Roter Mars von Kim Stanley Robinson

Buchvorstellung

Roter Mars von Kim Stanley Robinson

Originalausgabe erschienen 1992unter dem Titel „Red Mars“,deutsche Ausgabe erstmals 1997, 796 Seiten.ISBN 3-453-09428-X.Übersetzung ins Deutsche von Winfried Petri.

»Roter Mars« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die größte technische Herausforderung des beginnenden dritten Jahrtausends wird das Terraformen des Mars sein ein – umstrittenes Projekt, aber das internationale Kapital, das investiert hat, will Profite sehen und über die UN politische Macht ausüben, sehr zum Unwillen der ersten Siedler.

Ihre Meinung zu »Kim Stanley Robinson: Roter Mars«

Bartonek zu »Kim Stanley Robinson: Roter Mars«17.09.2014
Roter Mars ist vor allem ein Buch über Menschen - mit all Ihren Schwächen und Stärken. Es handelt von starken und schwachen Charkateren und steigert sich zum Ende hin in ein Drama, gleich einem zerstörerischen Feuerwerk ohne erkennbaren Sinn. Und wenn sich die Eindrücke setzen, erkennt man das Spiegelbild des menschlichen Wesens.... mit all seinen Schwächen und Stärken; aber leider zumeist zerstörerisch.
Der Autor hebt sein Buch insofern von gängiger SF-Literatur ab, indem er die Charaktere und ihre Handlungsweisen sehr genau beschreibt und nicht versucht schwarz-weiß in gut und böse zu polarisieren. Vielmehr kommen alle Schattierungen und Farben der Menschen so zur Geltung, wie es auch die Wirklichkeit auf der Erde wiedergibt. Mit den beiden gegensätzliche Hauptfiguren John Boone und Frank Chalmers wird die frühe Besiedlung des Mars maßgeblich geprägt, wobei die beiden Figuren am Ende eher tragische Züge annehmen - aber dem Status Held sicher gerecht werden.
Robinson gelingt es aber nicht nur die Geschichte über die Menschen, sondern auch die beeindruckenden, technischen Möglichkeiten und Entwicklungen fesselnd zu beschreiben. Die Darstellungen sind beeindruckend und gehen weit über die bekannten, gängigen SF-Elemente hinaus. Wenn unsere Zukunft eines Tages solche Möglichkeiten hat, würde ich einiges darum geben, dabei zu sein.
Zuletzt wundert es mich immer wieder, wie Robinson es fertigbringt die gegraphische Beschaffenheit des Mars derart beeindruckend zu Papier zu bingen. Naturschauspiele - Oberflächenbeschaffenheit und die Veränderungen des Terraformens beschreibt er so fesselnd, als käme er von dort.
Alles in allem ein beeindruckendes Werk! Kurz gesagt: Ein wundervolles Buch!!
Ihr Kommentar zu Roter Mars

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.