Der Pfad der Schatten von Kristen Britain

Buchvorstellung

Der Pfad der Schatten von Kristen Britain

Originalausgabe erschienen 2011unter dem Titel „Blackveil“,deutsche Ausgabe erstmals 2012, 850 Seiten.ISBN 3-453-52936-7.Übersetzung ins Deutsche von Michael Nagula.

»Der Pfad der Schatten« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Lehrjahre sind für die tapfere Karigan vorbei: Längst gehört sie zur Reiterbrigade des Königs, die das Reich nach allen Seiten hin vor dem Bösen verteidigt. Schon glaubte Karigan, nach den ewigen Zeiten des Kampfes würde endlich Frieden herrschen. Doch dann suchen sich die dunklen Mächte ein neues Einfallstor: Im finsteren Blackveil Forest erwachen Geschöpfe zum Leben, die seit über tausend Jahren darauf lauern, den dünner werdenden Grenzwall zu durchbrechen. Und Karigan und den übrigen magischen Reitern bleibt nichts anderes übrig, als sich in den Wald aufzumachen, um das Schlimmste zu verhindern. Sie werden bereits erwartet …

Ihre Meinung zu »Kristen Britain: Der Pfad der Schatten«

Wolfgang zu »Kristen Britain: Der Pfad der Schatten«22.02.2013
Ein durchaus gelungener Anschluss an die anderen Romane um Karrigan und die grünen Reiter.

Die losen Fäden aus den Vorgängerbüchern werden aufgenommen und weitergeführt. Die besonderen Beziehungen von Karrigans Vater zur "Goldjäger" und zum "Goldenen Ruder" werden genau geklärt, ... sehr zum Ärger von Stevic.

Bedauerlich ist nur, das Michael Nagula in seiner Übersetzung von seiner bisherigen Vorgehensweise abweicht und die Gespräche zwischen Lady Estora und dem König auf der einen Seite und Hauptmann Mebstone auf der anderen Seite in das neumodische "Sie" driften lässt, während er bisher immer im "Ihr" und "Euch" blieb. Ein kleiner aber bisweilen störender Punkt. Auch die Erklärung für Karrigans besondere Beziehung zu den Eletern ist ein wenig konstruiert.

Ansonsten sind viele der Helden der anderen Bücher wieder mit dabei und der Schluss lässt auf eine weitere Fortsetzung hoffen. Zuviele lose Fäden die in die Zukunft führen ...
Anni zu »Kristen Britain: Der Pfad der Schatten«08.08.2012
ich finde die bücher richtig toll, ich lese sie in einer woche wenn nicht vorher durch, weil ich nicht davon los komme. sucht gg
ich habe den vierten Band schon durch und hoffe das bald der fünfte kommt, weil es kann ja nicht so enden .....
schade das man da noch kein anhaltspunkt hat wann es erscheind :-)
hoffe dauert nicht zulange
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Der Pfad der Schatten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.