Vertraute der Sehnsucht von Lara Adrian

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 2013unter dem Titel „Edge of Dawn“,deutsche Ausgabe erstmals 2013, 380 Seiten.ISBN 3802588843.Übersetzung ins Deutsche von Katrin Kremmler.

»Vertraute der Sehnsucht« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Zwanzig Jahre sind vergangen, seitdem der Orden der Vampire seinen größten Gegner besiegt hat. Doch die Welt ist in Aufruhr, und die Vampirkrieger finden keine Ruhe. Unter den Kämpfern ist auch Mira, die von den Ordensvampiren aufgezogen wurde. Ihr einziges Ziel ist es, den Tod eines geliebten Freundes zu rächen, und so stürzt sie sich in jede Schlacht wie eine zornige Furie. Doch eines Tages wird sie mit einer Wahrheit konfrontiert, die alles infrage stellt, wofür sie gekämpft hat …

Ihre Meinung zu »Lara Adrian: Vertraute der Sehnsucht«

cookie1511 zu »Lara Adrian: Vertraute der Sehnsucht«21.03.2013
Meine Meinung:

Auf diesen elften Teil der „Midnight Breed“ – Serie war ich sehr gespannt, da ich schon wusste, dass er zwanzig Jahre nach den letzten Ereignissen spielen wird.

Das Cover ist im gleichen Stil wie die anderen Ausgaben gestaltet: der Hintergrund ist dunkel gehalten, im oberen Teil ist das Profil einer Frau abgebildet, im unteren Teil die typische Skyline einer großen amerikanischen Stadt.

Die Story erzählt von Mira. Diese war im letzten Band noch ein Mädchen, mittlerweile ist sie eine Frau. Und zwar eine Ordenskämpferin. Ihr Geliebter ist vor Jahren von menschlichen Rebellen umgebracht worden. Diese Gruppierungen kämpfen gegen die Ordensbrüder, akzeptieren dessen Existenz nicht. Seinen Tod hat sie bis heute nicht verkraftet. Verbissen jagt sie seitdem die Widersacher, und schießt dabei mehr als einmal über ihr Ziel hinaus. Nach einem dieser Fiaskos wird sie von Lucan, dem Ordensanführer, mit einer speziellen Aufgabe betreut. Dieser Job lüftet ein fürchterliches Geheimnis.

Der Anfang bis zur Mitte des Buches zog sich für mich ein Wenig hin. Wahrscheinlich hatte ich einfach Probleme mit der Umstellung der neuen Situation: Der Orden lebte nun nicht mehr unerkannt unter den Menschen, war aber nicht bei allen angesehen. Es gab Vorschriften, wie zum Beispiel, dass Blutaufnahme nur bis 24 Uhr gestattet war und nun hatte der Orden keinen zentralen Sitz mehr, sondern mehrere „Zentralen“. Dadurch wirkte das ganze Geschehen unpersönlicher auf mich.
Der Schreibstil war aber trotzdem flüssig, die Kapitel kurz und übersichtlich, und ab der Hälfte war die Spannung auch da.

Es fiel mir schwer, mich in die Protagonistin Mira einzufinden, sie wirkte unpersönlich auf mich und übertrieben in ihren Handlungen. Auch zu keinen der anderen neuen Figuren konnte ich einen Bezug finden.
Das Beste an diesem Band fand ich die letzten Kapitel. Nachdem alles auf einmal ganz schnell ging, gab es eine große Überraschung. Allerdings keine wirklich positive …


Fazit:

Dieses Buch ist bestimmt nicht das beste Werk der Autorin. Und trotzdem ist er sehr wichtig für die Reihe, da er den Spagat zur neuen Ordnung der Welt darstellt, und auch interessante Neuigkeiten enthüllt, die neugierig auf mehr machen.
Ihr Kommentar zu Vertraute der Sehnsucht

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.