Das Erbe der Marsgötter von Leigh Brackett

Buchvorstellung

Das Erbe der Marsgötter von Leigh Brackett

Originalausgabe erschienen 1949unter dem Titel „The Sword of Rhiannon“,deutsche Ausgabe erstmals 1956, 160 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Fritzheinz van Doornick / Lore Strassl.

»Das Erbe der Marsgötter« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Abenteuer in der Frühzeit des Mars

Matt Carse, ein terranischer Archäologe, der auf dem Mars lebt, erhält durch Zufall Kenntnis von der Begräbnisstätte des legendären Rhiannon.
Der Terraner macht sich sofort auf, um die Schätze der Gruft zu bergen, die ihn zu einem der reichsten Männer des Solsystems machen würden.
Doch alles kommt anders als Matt erwartet. Durch einen uralten Mechanismus wird der Archäologe aus der Gruft in die ferne Vergangenheit geschleudert – in eine Zeit, da die Mythen des Roten Planeten noch Wirklichkeit waren. Matt muß dort um sein Leben kämpfen und um die Zukunft des Mars.

Ihre Meinung zu »Leigh Brackett: Das Erbe der Marsgötter«

Ihr Kommentar zu Das Erbe der Marsgötter

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.