Kartiks Schicksal von Libba Bray

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 2007unter dem Titel „The Sweet Far Thing“,deutsche Ausgabe erstmals 2008, 992 Seiten.ISBN 3423713275.Übersetzung ins Deutsche von Ingrid Weixelbaumer.

»Kartiks Schicksal« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

In Gemmas Visionen taucht immer wieder Eugenia Spence, die vormalige Direktorin des Internats, auf und ruft Gemma zu sich in die Winterwelt. Die Winterwelt, dieser trostlose Teil des magischen Reiches, wo die verlorenen und böse gewordenen Seelen landen. Gemma zögert. Doch die Visionen werden drängender und schließlich weiß sie sich keinen anderen Rat mehr, als dorthin aufzubrechen. Was für eine Erleichterung, als sie dort Eugenia trifft, die Gemma erklärt, was sie nun tun muss. Viel zu spät erkennt Gemma, dass sie der Falschen vertraut hat …

Ihre Meinung zu »Libba Bray: Kartiks Schicksal«

SoleilAquila zu »Libba Bray: Kartiks Schicksal«16.05.2011
"Der geheime Zirkel" ist meine absolute Lieblingstrilogie!!! Ich habe selten Bücher so verschlungen...und so oft gelesen :)
Aber am Ende habe ich Rotz und Wasser geheult. Klar, nicht alle Romane können ein Happy End haben...aber musste es so kommen?
Trotzdem bleiben die Geschichten um Gemma meine Favoriten unter den Fantasy-Romanen.
greenlady zu »Libba Bray: Kartiks Schicksal«06.03.2010
dies ist der dritte, letzte und meiner meinung nach beste Band der Trilogie: Der geheime zirkel.
WIe schon bei den beiden vorläufern ist es wieder sehr spannend, gut geschrieben und sehr "fantasyreich". Ich muss sagen, auch wenn ich das schon beim zweiten Teil gesagt habe, dieser ist noch ein bischen abgedrehter als der zweite... was nicht heißt, dass er schlecht ist.
Manchmal hüpfen mir die Freundinnen ein wenig zu viel im magischen Reich herum, aber das giebt sich.
Das Ende ist einfach nur DER HAMMER! Ich sage ier nichts genaueres, aber jeder, der dieses Buch liest kann sich auf ein RICHTIG gutes Ende gefasst machen...
Ich empfehle wieder, diese Buch nur im Zusammenhang mit den ersten beiden zu lesen, da die Handlungen schon so verstirkt sind, dass sie ohne die beiden anderen wohl kaum verständlich sind.
Ihr Kommentar zu Kartiks Schicksal

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.