Marcel Feige

Marcel Feige wurde am 17. Dezember 1971 in Kevelaer geboren. Nach dem Abitur absolvierte er ein Volontariat bei den „Niederrhein Nachrichten“ in Tönisvorst. Er war Redaktionsleiter des Musikmagazins „Raveline“, Chefredakteur des Lifestyletitels „Deep“, beim „VDT-Journal“ und beim Stadtmagazin „Moritz“ in Heilbronn. Seit 2002 arbeitet er als Schriftsteller in Berlin. 2003 erhielt er den renommierten Corine International Buchpreis. Er schreibt auch unter dem Pseudonym Christoph Brandhurst.

mehr über Marcel Feige:

Phantastisches von von Marcel Feige:

  • Sachbücher
    • (1999) Alien-Lexikon
    • (2001) Das große Lexikon über Stephen King
    • (2001) Science Fiction
    • (2003) Das Fantasy-Lexikon
  • andere Bücher
    • Sera Muth
      • (2010) Kalte Haut
    • (2006) Das geheime Zimmer (als Christoph Brandhurst)
    • Sachbücher
      • (1999) Schatten über Deutschland
      • (2000) Das Tattoo- und Piercing-Lexikon
      • (2000) Deep in Techno
      • (2001) Tattoo-Theo – Der Tätowierte vom Kiez
      • (2001) Big Brother-TV
      • (2002) Das große Lexikon über Michael Jackson
      • (2002) Nina Hagen. That’s why the lady is a punk
      • (2003) Das Lexikon der Prostitution
      • (2003) Extrem! (als Christoph Brandhurst)
      • (2003) Tattoo und Piercing richtig gemacht
      • (2003) Ein Tattoo ist für immer
      • (2004) Die Wa(h)re Lust
      • (2004) Das große Comic-Lexikon
      • (2004) Piercing intim
      • (2004) Extrem! 2 (als Christoph Brandhurst)
      • (2005) Lude!
      • (2005) Das kleine Comic-Lexikon
      • (2006) Sido – Ich will mein Lied zurück
      • (2006) Ich nenne es Da unten (als Christoph Brandhurst)
      • (2007) Ich bin dann mal pleite
      • (2007) Gwen – Tagebuch meiner Lust (als Christoph Brandhurst)
      • (2007) Extrem! 3 (als Christoph Brandhurst)
      • (2008) Alles über Porno!
      • (2009) Tattoo und Piercing richtig gemacht