Margaret Cavendish

Margaret Lucas wurde 1623 geboren. Mit achtzehn kam sie an den Hof der englischen Königin Henrietta Maria. Nach der Niederlage der Royalisten begleitete sie die Königin ins französische Exil und heiratete dort William Cavendish. Ende 1651 kehrte Margaret Cavendish nach England zurück und versuchte, ihren in Ungnade gefallenen Ehemann zu rehabilitieren. Zwischen 1653 und 1671 schrieb sie mehr als ein Dutzend literarischer, poetischer und philosophischer Werke. Sie stand im Ruf, nicht nur außerordentlich schön, sondern auch äußerst exzentrisch zu sein. Es gelang ihr als erster Frau, der Royal Society einen Besuch abzustatten. Sie starb am 15. Dezember 1673 und wurde in der Westminster Abtei beigesetzt.

Phantastisches von Margaret Cavendish: