Marianne de Pierres

Marianne de Pierres wurde 1961 in West-Australien geboren. Sie studierte u. a. an der University of Queensland kreatives Schreiben sowie die redaktionelle Bearbeitung und professionelle Herausgabe von Literatur. Neben ihrer Autorentätigkeit engagiert sich de Pierres in der populärliterarischen Szene Australiens; sie ist Mitbegründerin der „Vision Writers Group“ und der „Writers on the Rise“, deren Mitglieder ihre Werke in der Entstehungsphase kritisieren.

De Pierres erster Roman erschien 2004. „Nylon Angel“ wurde erster Band einer Trilogie um Parrish Plessis, einen weiblichen Bodyguard und Kopfgeldjäger in einer postapokalyptischen Zukunft. 2007 startete de Pierres die „Sentients-of-Orion“-Serie, deren vierter und letzter Band mit einem „Aurealis Award“ für den besten australischen SF-Roman des Jahres 2011 ausgezeichnet wurde.

2008 begann de Pierres unter dem Pseudonym Marianne Delacourt humorvolle Kriminalromane zu schreiben. „Sharp Shooter“ gewann 2010 einen „Davitt Award“ als bester Krimi einer australischen Autorin. Ein weiteres Projekt ist die für jugendliche Leser konzipierte „Night-Creatures“-Reihe.

mehr von Marianne de Pierres:

Phantastisches von Marianne de Pierres:

  • Parrish-Plessis-Serie
    • (2004) Nylon Angel Rezension
      Nylon Angel
    • (2004) Code Noir
      Code Noir
    • (2005) Crash De Luxe
      Crash Deluxe
  • Sentients-of-Orion-Serie
    • (2007) Dark Space
    • (2008) Chaos Space
    • (2009) Mirror Space
    • (2010) Transformation Space
  • Night-Creatures-Serie
    • (2013) Burn Bright
    • (2013) Angel Arias
    • (2013) Shine Light
  • Peacemaker-Serie
    • (2014) Peacemaker
  • Tara-Sharp-Serie (als Marianne Delacourt)
    • (2009) Sharp Shooter
    • (2010) Sharp Turn
    • (2012) Stage Fright
  • Bilderbuch
    • (2013) Serious Sas and Messy Magda