Geschichten aus dem Haus der Träume von Marion Zimmer Bradley & Paul Edwin Zimmer

Buchvorstellung

Geschichten aus dem Haus der Träume von Marion Zimmer Bradley & Paul Edwin Zimmer

Originalausgabe erschienen 1983unter dem Titel „Greyhaven“,deutsche Ausgabe erstmals 1985, 348 Seiten.ISBN 3-404-20450-6.Übersetzung ins Deutsche von Elisabeth Sautter.

»Geschichten aus dem Haus der Träume« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

In dieser Anthologie stellt Marion Zimmer Bradley ihre eigenen Geschichten und die ihrer Freunde vor und gibt mit ihren Einführungen einen Werkstattbericht aus der Zunft der modernen Märchenerzähler wie Diana Paxson, Robert Cook, Randall Garrett u.v.a

Ihre Meinung zu »Marion Zimmer Bradley & Paul Edwin Zimmer: Geschichten aus dem Haus der Träume«

Imre von Gogna zu »Marion Zimmer Bradley & Paul Edwin Zimmer: Geschichten aus dem Haus der Träume«24.11.2008
Und schon wieder eine Anthologie - sollte man denken. Davon hat MZB ja einige rausgebracht. Alle nicht schlecht, manche sogar besonders gut, aber halt nichts wirklich besonderes. Diese hier ist anders. Hier gibt die Herausgeberin einen Einblick in die Umstände ihres Schaffens und die der anderen Autoren, die im "Haus der Träume" - MZB´s Haus Greyhaven und Greenwalls - gewohnt haben oder irgendwie damit verbunden waren. So sind in diesem Buch auch Gedichte enthalten, die die Bewohner bei ihren Liedertafeln vortrugen und bei denen sie die Eigenheiten anderer Mitbewohner karikieren. Auch Gedichte von Kleinautoren - der Kinder von Greyhaven - sind enthalten. Daneben einige der schönsten Kurzgeschichten von den eher selten begangenen Pfaden der Fantasy-Literatur. Zwar ist diese Anthologie schon alt (1983), was aber eher einen zusätzlichen Reiz bietet. Zeit ist in den Welten der Fantasy eh relativ.
Ihr Kommentar zu Geschichten aus dem Haus der Träume

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.