Der Triumph der Zwerge von Markus Heitz

Buchvorstellung

deutsche Ausgabe erstmals 2015, 656 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»Der Triumph der Zwerge« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Mit »Die Zwerge« begann Markus Heitz’ einzigartige Erfolgsgeschichte – und er hat noch nicht alles über die axtbewehrten Krieger erzählt. Seit Jahren harren die Fans auf das neue Abenteuer, den entscheidenden Kampf zwischen den Zwergen und ihren dunklen Feinden. Mit »Der Triumph der Zwerge« werden die Kleinen zu Legenden werden. Der Krieg um das Geborgene Land scheint vorüber. Frieden kehrt ein und die Völker festigen ihre Freundschaft, um geeint jeder Gefahr zu trotzen. Doch die Elben schmieden in ihren alten Reichen einen bedrohlichen Bund. Und im Grauen Gebirge wird ein Menschenkind aus dem Jenseitigen Land gefunden, das die Sprache der Albae spricht. Auf wundersame Weise gewinnt das Mädchen die Gunst vieler Bewohner des Geborgenen Landes, während die Zwerge dem Neuankömmling misstrauisch gegenüberstehen. Als ein übermächtiger Feind im Gebirge gesichtet wird, stellt sich heraus, dass das Mädchen ein Geheimnis hat, das die Zukunft des Volkes der Zwerge verändern wird. Wird eine letzte Schlacht geschlagen werden müssen? Und handelt es sich bei dem zurückgekehrten Tungdil tatsächlich um den legendären Helden der Axtschwinger? …Der heiß ersehnte neue Band der Bestsellerserie um »Die Zwerge«.

Ihre Meinung zu »Markus Heitz: Der Triumph der Zwerge«

Nino zu »Markus Heitz: Der Triumph der Zwerge«28.01.2016
Lange hat's gedauert und endlich ist der fünfte Teil um die Zwerge draußen. Ich hatte eigentlich nicht mehr damit gerechnet, da der Triumph der Zwerge recht endgültig endete, mit dem Tod von ( wie man später erfährt dem falschen) Tungdil. Am Anfang des Buches war ich etwas Skeptisch, wie Markus Heitz den Helden des geborgenen Landes wieder auferstehen lassen möchte. Letztendlich klang dann alles plausibel, ich hätte mir nur mehr über die Geschichte von Tungdilin Phondrason erhofft, diese wird nur immer wieder bei Kapitelwechseln aus der Sicht von Carmondai, dem Geschichtenerzähler geschrieben. Übrigens ein super Charakter dieser gelehrte Alb! Zum Inhalt: Das Buch war wieder wie alle anderen Bände fesselnd, es geht in den Kapiteln schnell voran und man kann kaum verschnaufen, dann kommt es schon wieder zum nächsten Gefecht. Das Ende lässt auf weitere Bände hoffen. Es blieb auch noch die Frage offen inwiefern die Elben eigentlich für den Mord am ehemaligen Menschenkönig zur Rechenschaft gezogen werden, das bleibt irgendwie offen. Letzter Kritikpunkt: Es fanden sich wirklich viele REchtschreibfehler, da war Heitz bzw. sein Lektor nicht sehr gründlich. Trotz allem bleibe ich den Zwergen treu, weiter so! (ich behalte auch weiterhin den Namen Tungdil in meiner Dungeons and Drageon Gruppe:-))
Ihr Kommentar zu Der Triumph der Zwerge

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.