Insel des Todes von Markus K. Korb

Buchvorstellung

Insel des Todes von Markus K. Korb

Originalausgabe erschienen 2006, 242 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»Insel des Todes« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

In das Heulen des Windes mischte sich vom Treppenhaus her das Dröhnen der Schläge.
„Wie viele Patronen haben wir?“
Geoffrey blickte auf seine Enfield. „Ich habe ein volles Magazin und noch eine Schachtel mit zehn Schuss-Ladenstreifen!“
„Glauben Sie wirklich, dass wir mit Kugeln gegen Geister etwas ausrichten können?“ fragte ich ihn.
„Das ist mir egal. Ich will nicht wehrlos dastehen, wenn diese Dinger herunterkommen!“
In diesem Moment hörten wir das Geräusch. Es war ein leises Rascheln, Knistern. Ich drehte mich zum Kamin um und sah, wie von oben Asche und Mörtel herabrieselte.
„Es ist im Kamin!“ keuchte ich...
Elf Gespenstergeschichten in bester Tradition eines Edgar Allan Poe, Montague R. James, Algernon Blackwood, Joseph L. Fanu und Ambrose Bierce

Inhalt:

  • Schatten
  • X bedeutet Schatz
  • Das Gesicht am Fenster
  • Schattenverwobener Pavillon im Licht der ringförmigen Dunkelsonne
  • Van Deres Gewächshaus
  • Bungalow am Strand
  • Der verbotene Hain
  • Lost America
  • Die Kapelle im entlegenen Teil des Dorffriedhofs
  • Die Kalte Anni
  • Insel des Todes

Ihre Meinung zu »Markus K. Korb: Insel des Todes«

Ihr Kommentar zu Insel des Todes

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.