Maxime Chattam

Maxime Chattam ist das Pseudonym von Maxime Guy Sylvain Drouot. Er wurde am 19. Februar 1976 in Montigny-lès-Cormeilles geboren. Er studierte Literaturwissenschaft in Paris und beschäftigte sich lange Zeit intensiv mit dem Theater, doch seine ganze Leidenschaft galt schon immer den Büchern. Die Recherchen für sein erstes Romanprojekt führten ihn nach Amerika, wo auch ein Teil seiner Familie lebt. Aufgrund seines Interesses für Thriller durchlief er ein einjähriges Training in Kriminologie und eignete sich Kenntnisse in Gerichtsmedizin und forensischer Psychologie an. Um der Kriminalliteratur verbunden zu bleiben, war er anschließend als Buchhändler tätig, nebenher arbeitete er an seinem ersten Roman. „L’Âme du Mal“ (dt. „Das Pentagramm“) war auf Anhieb ein solcher Erfolg in Frankreich, dass Maxime Chattam sich mittlerweile ausschließlich dem Schreiben widmen kann. Mit „Alterra, Die Gemeinschaft der Drei“ kehrt der junge französische Autor zu seiner Jugendliebe zurück: der Fantasy-Literatur. Maxime Chattam lebt heute in Poissy.

mehr über Maxime Chattam:

Phantastisches von Maxime Chattam:

  • (2003) Le 5e règne (als Maxime Williams)