Der Blutorden von Mel Odom

Buchvorstellung

Der Blutorden von Mel Odom

Originalausgabe erschienen 2000unter dem Titel „Redemption“,deutsche Ausgabe erstmals 2001, 272 Seiten.ISBN 3802528239.Übersetzung ins Deutsche von Thomas Ziegler.

»Der Blutorden« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

in Kürze

Als eine neue Kleintin in ihrer Detektei auftaucht, können Angel, Cordelia und Doyle ihr Glück kaum fassen. Whitney Tyler ist eine ausgesprochen schöne, allseits beliebte Schauspielerin, die in einer populären Fernsehserie eine Vampirin spielt. Das Problem ist, dass eine Kultgemeinde von Zuschauern sie für eine echte Vampirin hält und Mordanschläge auf sie verübt.
Cordelia sieht ihre große Chance gekommen, nun, da sie mit Hollywoods Elite verkehrt, wohingegen Doyle einfach nur erleichtert ist, dass sie endlich einmal an einem Fall arbeiten, der nicht mit einer Vision beginnt – und einer fürchterlichen Migräne. Angel allerdings ist verblüfft, als er die neue Klientin zum ersten Mal zu Gesicht bekommt, denn sie ist das genaue Ebenbild einer jungen Kriegerin, der er einst in seiner Zeit als Geißel von Europa begegnet ist. Bei seinen Ermittlungen kommt das Trio einem Orden auf die Spur, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Kreaturen der Nacht zu bekämpfen. Doch welche Verbindung besteht zwischen Whitney und der Frau, die Angel einst kannte – vor fast zweihundert Jahren?

Ihre Meinung zu »Mel Odom: Der Blutorden«

Ihr Kommentar zu Der Blutorden

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.