Mervyn Peake

Mervyn Lawrence Peake wurde am 9. Juli 1911 in Kuling, Kaiserreich China geboren, wo er auch seine Kindheit verbrachte, da seine Eltern dort als Missionare tätig waren. Im Alter von zwölf Jahren kam er nach England, wo er ein College besuchte.

1941 veröffentlichte er seinen ersten Gedichtband. In der Folgezeit schrieb er weitere Gedichte, Kinderbücher und ein Theaterstück. Außerdem arbeitete er als Illustrator.

Während seines Dienstes bei den Royal Engineers im Zweiten Weltkrieg begann er an seinem bekanntesten Werk zu schreiben: die Gormenghast-Reihe, die ursprünglich als eine Serie von etwa 10 Büchern ausgelegt war. Peake konnte jedoch aufgrund seiner Gehirnerkrankung, an der er zehn Jahre lang dahinsiechte, nicht vollendet werden. Bereits der dritte Band entstand unter Einfluß seiner Krankheit und wurde später von Langdon Jones überarbeitet.

Mervyn Peake starb am 17. November 1968 in Burford bei Oxford, England.

Phantastische Literatur von Mervyn Peake:

  • (1953) Mr. Pye
  • andere Bücher
    • (1956) Boy in Darkness
  • Gedichtbände
    • (1941) Shapes and Sounds
    • (1944) Rhymes without Reason
    • (1950) The Glassblowers
    • (1962) Rhyme of the Flying Bomb
    • (1965) Poems and Drawings
    • (1967) A Reverie of Bone: And Other Poems
    • (1972) A Book of Nonsense
  • Kinderbücher
    • (1939) Captain Slaughterboard Drops Anchor
    • (1948) Letters from a Lost Uncle from Polar Regions
  • Sachbücher
    • (1946) The Craft of the Lead Pencil
    • (1949) Drawings
    • (1954) Figures of Speech
  • Über Mervyn Peake
    • (1974) Mervyn Peake (von John Batchelor)
    • (1976) Mervyn Peake (von John Watney)
    • (1978) Exhibition of Manuscripts, Drawings, Illustrations (von Maeve Gilmore)
    • (1984) Fantasts: Studies of J. R. R. Tolkien, Lewis Carroll, Mervyn Peake, Nokolay Gogol And Kenneth Grahame (von T. Little)
    • (1989) Child of Bliss: Growing Up with Mervyn Peake (von Maeve Gilmore and Sebastian Peake)
    • (1992) A World Away: Memoir of Mervyn Peake (von Maeve Gilmore)
    • (2000) The Art of Gormenghast: The Making of a Television Fantasy (von Estelle Daniel)
    • (2000) Vast Alchemies: The Life And Work of Mervyn Peake (von G. Peter Winnington)
    • (2000) My Eyes Mint Gold (von Malcolm Yorke)
    • (2004) Mervyn Peake: A Memoir (von Michael Moorcock)