Wolf und Rabe von Michael A. Stackpole

Buchvorstellung

Wolf und Rabe von Michael A. Stackpole

Originalausgabe erschienen 1998unter dem Titel „Wolf and Raven“,deutsche Ausgabe erstmals 2000, 364 Seiten.ISBN 3-453-17095-4.Übersetzung ins Deutsche von Christian Jentzsch.

»Wolf und Rabe« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Ihre Meinung zu »Michael A. Stackpole: Wolf und Rabe«

Sebastian Keller zu »Michael A. Stackpole: Wolf und Rabe«29.07.2014
Einen Shadowrun-Roman zu lesen ist so eine Sache. Manche sind gut, manche sind grottenschlecht. Wolf und Rabe ist einer von den guten. Er ist sogar so gut, dass man ihn lesen kann, ohne etwas mit Shadowrun am Hut zu haben, denn die Anspielungen und Verweise zielen eher in die Vergangenheit als in eine erdachte Zukunft und ein paar Mal konnte ich herzhaft lachen.
Das Ganze soll ein Mosaik-Roman sein, aber es ist eine Sammlung von kürzeren Texten, die sich alle um die gleichen Personen drehen.
Deswegen wird manches mehrmahls widerholt, damit auch Seiteneinsteiger den Überblick haben, aber daran gewöhnt man sich.
Meine Lieblingsgeschichte ist "Leichte Beute". Denn es kommt nicht nur anders als man denkt, es kommt komplett anderes als man denkt. Es ist erfrischend, wenn der Held mal nicht der Held ist.
Ansonsten hat das Buch so ziemlich alles, was an Shadowrun gut ist. Plus ein Nachwort, das auch nicht ganz uninteressant ist.
Ihr Kommentar zu Wolf und Rabe

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.