Die Jahre in den Katakomben von Michael Bishop

Buchvorstellung

Die Jahre in den Katakomben von Michael Bishop

Originalausgabe erschienen 1978unter dem Titel „Catacomb Years“,deutsche Ausgabe erstmals 1982, 368 Seiten.ISBN 3-453-30816-6.Übersetzung ins Deutsche von Walter Brumm.

»Die Jahre in den Katakomben« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

„Gegen Ende dieses Jahrhunderts erreicht die Umweltverschmutzung durch Radioaktivität und chemische Mittel ein Maß, das für die Menschen unerträglich ist. In den USA beginnt man die Großstädte zu überkuppeln, um die Bewohner zu schützen. Das hat fatale Folgen. Die USA zerfallen in autonome Stadtstaaten, die sich mehr und mehr voneinander isolieren und die seltsamsten Herrschaftsformen entwicklen. Während in Europa und in Japan der Fortschritt weitergeht, eine gemeinsame Basis auf dem Mond errichtet wird und die ersten Lichtsonden von den benachbarten Sternsystem zurückkehren, erstarrt das Leben in den Vereinigten Staaten im Isolationismus. Die Menschen leben abgeschlossen von der Außenwelt, die längst wieder ungefährlich geworden ist. Aber das hält man vor den Einwohnern geheim, um sie besser überwachen zu können. Dies ist die Geschichte der “Katakombe„ von Atlanta. Die Stadt wird von einer religiösen Diktatur beherrscht, die auch vor dem Massenmord an Andersdenkenden nicht zurückschreckt. Ihre Gegner haben sich zum Ziel gesetzt, die Kuppel aufzubrechen, um wieder mit der Außenwelt in Verbindung zu treten und die verhängnisvolle geschichtliche Entwicklung zu stoppen.“

Ihre Meinung zu »Michael Bishop: Die Jahre in den Katakomben«

Ihr Kommentar zu Die Jahre in den Katakomben

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.