Die seltsamen Bäume von Ectaban von Michael Bishop

Buchvorstellung

Die seltsamen Bäume von Ectaban von Michael Bishop

Originalausgabe erschienen 1976unter dem Titel „And Strange at Ecbatan the Trees“,deutsche Ausgabe erstmals 1978, 124 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Elisabeth Simon.

»Die seltsamen Bäume von Ectaban« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

12000 Jahre in der Zukunft und 800 Lichtjahre von unserem Sonnensystem entfernt läuft ein Experiment der Parfekts. Nach zwei schrecklichen Kriegen haben die Überreste der Menschheit sich zu einem Versuch entschlossen: In der Selbstverstümmelung seiner Fähigkeiten sieht der Mensch die letzte Chance, sich als Rasse vor der Selbstvernichtung zu bewahren. Auf Ongladred und benachbarten Inseln wurden verschiedene, genetisch manipulierte Gruppen ausgesetzt, um zu testen, ob ein friedliches Zusammenleben in dieser Form möglich ist. Von Satelliten aus, die zwischen den zertrümmerten Monden ihre Bahn ziehen, wird über Jahrhunderte hinweg das Experiment verfolgt. In Stonelore lebt Gabriel Elk, ein Künstler. In ihm ist noch ein Teil der Fähigkeiten und des Wissens der Alten. Seine Gabe kann die kleine Kolonie retten – aber ebensogut einen neuen Untergang heraufbeschwören.

Ihre Meinung zu »Michael Bishop: Die seltsamen Bäume von Ectaban«

Ihr Kommentar zu Die seltsamen Bäume von Ectaban

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.