Das letzte Raumschiff von Michael Coney

Buchvorstellung

Das letzte Raumschiff von Michael Coney

Originalausgabe erschienen 1979unter dem Titel „The Ultimate Jungle“,deutsche Ausgabe erstmals 1983, 332 Seiten.ISBN 3-453-30941-3.Übersetzung ins Deutsche von Hans Maeter.

»Das letzte Raumschiff« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Menschheit wird am 28. März 3256 aufhören zu existieren – das jedenfalls besagen die Hochrechnungen der Computer, die über sämtliche wissenschaftliche Daten verfügen. Bis zu dem Zeitpunkt sind es zwar noch tausend Jahre, aber die Sonne zeigt zunehmend Unregelmäßigkeiten und könnte zur Nova werden, und es gibt eine Menge vorausdenkender Leute, die ihre Nachkommen in Sicherheit wissen wollen und die über genug Macht verfügen, um Raumfahrtprojekte durchzusetzen, durch die ein kleiner Prozentsatz der Menschheit im Kälteschlaf zu den Sternen evakuiert werden soll. Doch wie stellt man es an, daß die gesamte Menschheit dafür schuftet, damit ein kleines Häuflein Auserwählter in den Genuß dieser gewaltigen weltweiten Anstrengung kommt? Durch einen teuflischen Trick: das Prinzip des Vorletzten Schrittes. Dies ist die Geschichte von Matt, dem Piloten des letzten Shuttles „Grashopper“, das zu dem im Orbit wartenden Sternenschiff starten soll. Natürlich sagt man den Zurückbleibenden nicht, daß dies der letzte Start ist. Matt verfügt über mentale Kräfte, mit denen er mit seinem Ich in der Zukunft Kontakt aufnehmen kann. Dieses Ich lebt in einer völlig fremdartigen Welt. Also hat das Sternenschiff nach jahrhundertelanger Fahrt sein Ziel in einem fernen Sonnensystem erreicht. Oder lebt dieses Ich auf einer völlig veränderten Erde...?

Ihre Meinung zu »Michael Coney: Das letzte Raumschiff«

Ihr Kommentar zu Das letzte Raumschiff

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.