Elric von Melniboné von Michael Moorcock

Buchvorstellung

Elric von Melniboné von Michael Moorcock

Originalausgabe erschienen 1972unter dem Titel „Elric of Melniboné“,deutsche Ausgabe erstmals 1979, 159 Seiten.ISBN 3-453-30556-6.Übersetzung ins Deutsche von .

»Elric von Melniboné« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Elric, der König auf dem Rubinthron im Imryrr, der Träumenden Stadt, König über das kleine, doch gefürchtete Melniboné, muß um seine Herrschaft bangen. In der Jahrtausende alten Tradition der Könige von Melniboné ist er ein unglaublich fortschrittlicher und gütiger Herrscher. Deshalb wird er von den einen für einen Schwächling, von anderen wegen seines Aussehens für einen Dämon gehalten. Er ist kein Dämon, aber er weiß mit der Magie umzugehen, und er ist kein Schwächling, wie jeder zu spüren kriegt, der ihm seine Macht streitig zu machen versucht.

Ihre Meinung zu »Michael Moorcock: Elric von Melniboné«

Frank zu »Michael Moorcock: Elric von Melniboné«01.11.2010
Hallo Varg.

Stimmt nicht so ganz.

Um 2002 wurden bei Heyne folgende Bände veröffentlicht.

Michael Moorcock - Die Elric Saga

Band 1: Das Schattentor
Band 2: Der bleiche Lord
Band 3: Am Hof der Perle

sowie_
Tochter der Traumdiebe

Sind allerdings auch vergriffen - dürften aber über Ebay usw zu bekommen sein.
Varg zu »Michael Moorcock: Elric von Melniboné«01.11.2010
Dieses Buch ist wohl eines der größten Bücher die es im Fantasy Genre gibt, doch leider in vergessenheit geraten.
Obwohl es etwas langatmig begann, hat es einen schnell in seinen Bann gezogen und mitfühlen lassen. Der ewige Kampf der Ordnung gegen das Chaos, damit durch das Ende der Welt eine neue entstehen kann, nähmlich unsere Welt. Und mittendrin als Werkzeug steht Elric, der zerrissene Held, ein Melnibouner der sein eigenes Grausames Volk hasst, es ausslöscht und dabei ohne es zu wollen seine Liebe umbring. Der sich danach als Söldner durch die Welt schlägt und in immer mehr Abenteuer hineingezogen wird, die immer mehr als ein roter Pfaden zur letzten Schlacht gehören.
Dieses Buch ist einzigartig. Es hat soviele Schlachten zu bieten und nebenbei wird man mit soviel Philsophischen Gedankengut überschüttet das man selber intensiv mit dem Helden mitfühlt, der von aussen böse ist, es aber im inneren nie sein will, doch je mehr er sich dagegen wehrt, führt ihn seine Bestimmung zu seinem Handeln. Doch zuletzt ist er für das gute da, oder besser gesagt für eine welt wo nur noch logik herrscht, wäre da nicht sein Schwert, oder besser gesagt, der Teufel selber.......naja, selber lesen. Selbe Fasziniert sein ;-)
Durch dieses Buch könnte man Herr der Ringe sofort in den Müll werfen, wenn man Antihelden mag, und nicht auf glanzvolle Helden steht. In England ist dieses Buch eines der berühmtesten Bücher überhaupt, hier in Deutschland leider noch nicht und leider gibt es nur noch die gebrauchten Bücher aus den 70ern zu holen, aber wenn ich meinem Buchhändler Glauben schenke, sollte nächste Jahr eine neue Auflage entstehen und ich hoffe das dann dieses Buch mehr Leser erfreuen wird.
Ihr Kommentar zu Elric von Melniboné

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.