Das Gesetz der Orks von Michael Peinkofer

Buchvorstellung

Das Gesetz der Orks von Michael Peinkofer

Originalausgabe erschienen 2008, 608 Seiten.ISBN 3-492-75010-9.

»Das Gesetz der Orks« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Balbok und Rammar, die ungleichen Helden aus „Der Schwur der Orks“, sind auf einer unbekannten Insel gestrandet. Dort ist nichts, wie es sein sollte: Die eigentlich friedliebenden Elfen regieren mit Grausamkeit und Härte von einer uneinnehmbaren Kristallfestung aus. Die Geschöpfe des Bösen dagegen, die Orks und Gnome, sind unterwürfige, völlig verweichlichte Wesen. Balbok und Rammar geraten an eine Bande barbarischer Piraten, die vor der Küste ihr Unwesen treiben. Zusammen mit den Freibeutern setzen die Orks alles daran, die Elfen zu besiegen, sich selbst zu Herrschern aufzuschwingen und die verkehrte Welt wieder ins Lot zu bringen. Denn für die kaltschnäuzigen Krieger gibt es nur ein Gesetz die scharfe Klinge der Streitaxt.

Ihre Meinung zu »Michael Peinkofer: Das Gesetz der Orks«

Jannis zu »Michael Peinkofer: Das Gesetz der Orks«16.01.2014
Ich liebe diese Triologie und habe sie sehr genossen. Viele unerwarteten Wendungen und Lustige Ereignisse geschehen auf dem Weg der Orks. Die Triologie "Die Zauberer" und "Die Orks" spielen in der gleichen Welt und es tauchen bekannte Personen auf. Dies hat mir ebenfalls sehr gefallen. Ich würde hier 95 Punkte vergeben!
Carros zu »Michael Peinkofer: Das Gesetz der Orks«31.12.2010
Gesetz der Orks lässt die Reihe noch einmal so richtig aufleben.

Balbok und Rammar sind wie schon in den ersten beiden Teilen urkomisch und die ausgedehnten Streitereien sind meiner Meinung nach das beste am ganzen Buch.

Doch auch der Rest ist absolute Spitzenfantasy die auch mal bis 3 Uhr Morgens wach hält ( Mich zumindest XD).

Ich würde jedem der Fantasy ließt empfelen sich die ganze Reihe zu kaufen.
Jonasson123 zu »Michael Peinkofer: Das Gesetz der Orks«12.05.2010
Wow ich bin der Erste der dieses Buch bewertet;-)

Jetzt zum Buch: Ein richtig lustig-spannender-actiongeladener Fantasy!
Und erst die Hauptfiguren Rammar und Balbok, zwischendurch sind die beiden einfach nur zum ablachen aber sie können auch richtig intelligent und brutal sein.
Peinkofer hat zwei Orkbrüder erschaffen, die ungleicher nicht sein könnten.

Die Geschichte ist wirklich spannend bis zum Schluss. Ich habe das Buch 2mal gelesen und beide Male war es einfach nur cool.

Ich empfehle dieses Buch allen, die gerne Orks, schlimme Elfen und andere Fabelwesen haben.
Ihr Kommentar zu Das Gesetz der Orks

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.