Michael White

Der britische Schriftsteller Michael White hat sich bisher vor allem als Autor von naturwissenschaftlichen Sachbüchern einen Namen gemacht. „Schwarze Sphinx“ ist sein Debüt als Thrillerautor. Er war früher Mitglied der Popgruppe „The Thompson Twins“. Später war er für den Sunday Express in London als Kolumnist tätig. Michael White lebt heute mit seiner Frau und vier Kindern in Perth, Australien.

mehr über Michael White:

Phantastisches von Michael White:

  • Sachbücher
    • (1991) Galileo
    • (1991) Newton
    • (1992) Mozart
    • (1992) John Lennon
    • (1992) Stephen Hawking (mit John Gribbin)
      Stephen Hawking: A Life in Science'
    • (1993) Einstein: A Life in Science (mit John Gribbin)
    • (1994) Asimov: The Unauthorised Biography
    • (1995) Darwin: A Life in Science (mit John Gribbin)
    • (1995) Breakthrough (mit Kevin Davies)
    • (1996) Die Wissenschaft der Akte X
      Science of The X-Files: The Truth...
    • (1997) Isaac Newton: The Last Sorcerer
    • (1998) Life Out There
    • (1999) Alien Life Forms
    • (2000) Leonardo da Vinci: Der erste Wissenschaftler
      Leonardo: The First Scientist
    • (2000) Thompson Twin: An '80s Memoir
    • (2000) J.R.R.Tolkien
    • (2002) Rivals
    • (2002) The Pope and the Heretic
    • (2002) Eine Geschichte der Zukunft (mit Gentry Lee)
      A History of the 21st Century
    • (2004) Machiavelli: A Man Misunderstood
    • (2004) C. S. Lewis: A Life
    • (2005) A Teaspoon and an Open Mind: The Science of Doctor Who
    • (2005) The Fruits of War