Das letzte Raumschiff von Murray Leinster

Buchvorstellung

Das letzte Raumschiff von Murray Leinster

Originalausgabe erschienen 1949unter dem Titel „The Last Space Ship“,deutsche Ausgabe erstmals 1958, 64 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»Das letzte Raumschiff« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Wenn man „Kontrollstrahlen’ erfinden könnte, die jedes Verbrechen unmöglich machen. Wenn man damit Übeltäter bestrafen könnte, ohne daß ein Polizist auch nur einen Finger zu rühren brauchte. Würde sich ein solches Regierungssystem zum Segen der Menschheit auswirken (weniger Steuern) – oder würde es wie so manche andere von Natur aus segensreiche Einrichtung zum Werkzeug gewissenloser Tyrannen und Diktatoren werden?Eine weitere Frage, die den Autor beschäftigte, war: “Was soll die Menschheit tun, wenn einmal alles erforscht und erfunden ist?" Murray Leinster zeichnet in seiner meisterlichen Art wieder einmal das Bild einer weit fortgeschrittenen Menschheit, die eine ganze Galaxis beherrscht und ihre Hand bereits nach anderen, fernen Sterneninseln ausstreckt. Sie befindet sich in höchster Gefahr – da taucht ein mutiger Mann auf und bringt das mit, was die müde, satte und unterjochte Zivilisation nicht mehr besitzt: Initiative.Neue Welten werden besiedelt, Regierungen werden geschaffen und andere bekämpft. Und am Schluß steht der Sieg einer freiheitsliebenden Gruppe, welche die Keimzelle für eine neue Kultur darstellt.

Ihre Meinung zu »Murray Leinster: Das letzte Raumschiff«

Ihr Kommentar zu Das letzte Raumschiff

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.