Drachenbrut von Naomi Novik

Buchvorstellungund Rezension

Originalausgabe erschienen 2006unter dem Titel „His Majesty\'s Dragon“,deutsche Ausgabe erstmals 2007, 420 Seiten.ISBN 3-442-24443-9.Übersetzung ins Deutsche von Marianne Schmidt.

»Drachenbrut« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Als die HMS Reliant eine französische Fregatte aufbringt, kann Captain Will Laurence noch nicht ahnen, wie sehr sich sein Leben bald schon ändern wird. Denn die Fregatte hat eine höchst kostbare Fracht an Bord: ein noch nicht voll ausgebrütetes Drachenei, dem schon bald eine jener sagenhaft mächtigen Flugkreaturen entschlüpfen wird. Will Laurence weiß um seine Pflicht: Er muss dem Drachen einen Namen geben und so der lebenslange menschliche Begleiter dieses Geschöpfes werden. Auch wenn das bedeutet, dass er die Planken seines geliebten Schiffes für immer verlassen und sich in die Lüfte erheben muss – als ein Feuerreiter Seiner Majestät …

Das meint Phantastik-Couch.de: „Drachen und Historie – eine mutige Kombination“75

Fantasy-Rezension von Eva Bergschneider

Immer mehr Autoren widmen bestimmten Fantasyfiguren ihre eigene Serie. So gibt es inzwischen Reihen über die Orks, über die Elfen und auch über Drachen. Seit dem Roman- und Kinoerfolg der „Eragon“-Reihe von Christopher Paolini stehen die fliegenden Echsen ganz oben in der Publikumsgunst. Auch die Amerikanerin Naomi Novik hat diese Fabelwesen in den Mittelpunkt ihrer Tetralogie „Die Feuerreiter seiner Majestät“ gestellt. „Drachenbrut“ (amerikanischer Originaltitel: „Temeraire“ bei Yoyager und „His Majesty’s Dragon“ bei Random House) ist der Auftaktroman. Das Besondere an dieser Reihe ist der historischen Hintergrund, vor dem die Autorin die Erzählung spielen lässt.

Eine wertvolle Beute

Der Kapitän der englischen Marine, Will Laurence, erobert im Gefecht gegen die Franzosen während der napoleonischen Kriege einen einzigartigen Schatz: ein Drachenei.
Der Schiffsarzt bestätigt, dass der Drache bald schlüpfen wird, es muss sich schnell jemand finden, der sich des Wesens annehmen wird. Durch das Los wird ein junger Matrose für die Aufgabe auserwählt.

Der Mensch kann einen neugeborenen Drachen zähmen, indem er ihm sein Geschirr anlegt und gleichzeitig sein Vertrauen erwirbt. Von diesem Zeitpunkt an ist er untrennbar mit dem Drachen verbunden. Das Chor der Drachenreiter ist eine schlagkräftige Einheit. Daher verlangt es die patriotische Pflicht, den Drachen für die britische Luftstreitmacht nutzbar zu machen. Als der junge Drache schlüpft, wählt dieser jedoch seine Bezugsperson selbst. Kapitän Will Laurence wird sich für immer von seiner Karriere in der Marine und seiner Verlobten verabschieden müssen.

Treue Kameraden

Will Laurence benennt seinen Gefährten nach einem Schiff aus der Schlacht von Trafalgar, Temeraire. Der Kapitän stellt bald fest, dass sich sein Schützling zu einem intelligenten und liebenswerten Wesen entwickelt, dass genauso höflich auftritt, wie der Marineoffizier selbst. Aus der zunächst unwillig angenommenen Pflicht entwickelt sich eine tiefe Freundschaft.

Ein gemeinsames Training in Schottland bereitet Drache und Reiter auf ihren Einsatz gegen die Franzosen vor. Bald kommt es zur ersten Luftschlacht, in der Will und Temeraire Mut, Geschick und unbedingte Loyalität zueinander und zum Chor der Drachenreiter beweisen müssen.

Ein Offizier, zwei Gentlemen

Im Mittelpunkt des Auftaktromans der Serie „Die Feuerreiter seiner Majestät“ steht die Beziehung zwischen Will Laurance und seinem Drachen Temeraire. Die sorgfältige Charakterisierung der Hauptfiguren und die Entwicklung ihrer Freundschaft fügt sich perfekt in das Abenteuer und die historische Rahmenhandlung ein. Auch wenn die Fakten nicht immer korrekt wieder gegeben wurden, ist es der Autorin gelungen, die Atmosphäre dieser Zeit authentisch wieder zu geben.

Will Laurence ist ein englischer Gentleman durch und durch. Der impulsive Drache steht, trotz seiner Jugend, seinem Mentor in Bezug auf Ehre und Gerechtigkeitssinn nicht nach. Drache und Mensch genießen eine gleichberechtigte Partnerschaft, deren Tiefe sich durch Fürsorge und liebevolle Gesten zeigt. Trotz des militärischen Codex und der strengen Etikette, enthüllt „Drachenbrut“ Gefühle, die dem Leser unter die Haut gehen.

Die Luftstreitkraft der Feuerreiter

Naomi Novik hat sich für die Schlachtenszenen der Drachenreiter ausgefeilte Strategien und ein auf Flaggen basierendes Kommunikationssystem ausgedacht. Die Kampfhandlungen in der Luft erscheinen dadurch besonders real und bilden die Höhepunkte des Romans. Ab der Mitte steuert „Drachenbrut“ etwas langatmig auf ein Finale zu,  in dem die Autorin noch einmal alle Register zieht, um einen spektakulären Kampf mit einer faustdicken Überraschung zu präsentieren. Das Ende strotzt vor Heldentaten und Edelmut.

Mehr von Temeraire !

Auch wenn es bereits viele Romane um die fliegenden Feuerechsen gibt, hat Naomi Novik in dem Auftakt der „Temeraire“-Reihe außergewöhnliche Fantasy geschrieben.
„Drachenbrut“ liest sich fast wie ein historischer Roman, denn abgesehen von Drachen sind keinerlei Fantasy-Elemente enthalten. Stattdessen schildert die Autorin das fiktive, aber glaubwürdig dargestellte Kriegs- und Zeitgeschehen quasi aus der Vogelperspektive. Die Aktionen der Feuerreiter erinnern ein wenig an Abenteuer aus den Anfangstagen der Kampfflieger. Ebenso wie diese Heldengeschichten, lässt auch „Drachenbrut“ ein kritische Darstellung über die Schrecken des Krieges vermissen, Tod und Trauer treten allenfalls am Rande in Erscheinung.

Unterm Strich ist der Start der „Die Feuerreiter seiner Majestät“-Serie ein aufregendes Abenteuer mit faszinierenden Figuren. Kein Wunder, das „Herr der Ringe“-Regisseur Peter Jackson sich bereits die Rechte an der Verfilmung der „Temeraire“ Bücher gesichert hat. Naomi Novic erzählt so anschaulich, dass der Leser die Gesichtszüge und eleganten Bewegungen der Drachen vor Augen hat. Man darf gespannt sein, wie der „Meister der Kreaturen“ diesen Stoff in bewegte Bilder umsetzt.

Ihre Meinung zu »Naomi Novik: Drachenbrut«

tedesca zu »Naomi Novik: Drachenbrut«12.05.2011
Mit der Feuerreiter-Serie hab ich endlich eine neue Drachenreihe gefunden, die richtig Spaß macht.

Temeraire schlüpft auf einem britischen Kriegsschiff aus seinem Ei und sucht sich ausgerechnet den Captain als zukünftigen Reiter aus. Dieser ist darüber garnicht glücklich, leben doch die Angehörigen der britischen Luftwaffe in ziemlicher Isolation mit ihren Tieren. Doch nach nur kurzer Zeit fasziniert ihn sein neuer Lebensgefährte, vor allem seine Intelligenz und Loyalität lässt die beiden schnell Freunde werden. Gemeinsam mit einer beachtlichen Crew kämpfen Temeraire und Laurence gegen die Luftwaffe Napoleons und tragen entscheidend zum Sieg bei Trafalgar bei.

Liebevoll gestaltete Charaktere, viel Fantasie und eine durchaus glaubhafte Eingliederung der Drachen in die tatsächliche Geschichte machen diese Serie zu einem unterhaltsamen Leseerlebnis.

Detlef Bierstedt liest das bei audible.de exklusiv und ungekürzt erhältliche Hörbuch mit dem passenden Ausdruck und einem Augenzwinkern, was zum Hörspaß noch beiträgt.
Rouge zu »Naomi Novik: Drachenbrut«12.11.2009
Ich kann nur sagen ich liebe die Romanreihe! Ist mit Abstand die beste Geschichte die ich je über Drachen gelesen habe und ich habe wirklich viel über sie gelesen. Ich habe jedes der Bücher an nur einem Tag verschkungen und warte auf das Buch das sie nun nach Australien führt! Bin ja mal gespannt ob Temeraire tatsächlich ein Ei mit Iskierka bekommt :)
Ulrike zu »Naomi Novik: Drachenbrut«04.11.2009
Ich hab nachdem ich den ersten Band gelesen hab gleich alle Anderen gekauft und in einem durchgelesen. Seit dem warte ich auf den 6ten Band (wie auf heißen Kohlen).
Ich finde die Bücher klasse weil sie die europäische Geschichte beinhalten (Napoleon...)und für Erwachsene geschrieben wurden. Laurence ist ein gestandener kriegserfahrener Kapitän und kein süßer Junge ( keine Verniedlichungen wie bei Eragon...). Tremeraire ist ein viel zu intelligenter rebellischer dicköpfiger Drache dem Laurence alles bedeutetund mit dem er durch Dick und Dünn geht. Die Kampfszenen sind sehr ausführlich und gut beschrieben besonders wie die unterschiedlichen Drachen ihre Kräfte benutzen.
KOKO zu »Naomi Novik: Drachenbrut«15.04.2009
Ich fand diese Bücherreihe von einem Drachen und seinem Partner sehr lesenswert und lehrreich. Wenn man sich allein die Unterschiede in der Haltung der einzelnen Länder gegenüber der Drachen betrachtet, kann man sehr viel über das Leben lernen. Die mischung aus Fantasie und Geschichte fand ich erst garnicht so toll. Aber nach ein paar Seiten konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. So muß ein Buch sein. WANN KOMMT BAND 6 ????? Oder war es das jetzt ??? Ist überhaupt eine Vortsetzung geplant ? Kann mir das Jemand mitteilen?
gina reich zu »Naomi Novik: Drachenbrut«11.02.2009
ich finde das buch und die bücher reihe sehr spannent!es ist aufregend , spannend und hat viel herz!die intensive bindung zwischen laurance and temeraire ist faszinierent!besonders im zweiten band drachenprinz ist dies sehr ausführlich beschrieben!würde mich freuen wenn man wüsste was im letzten band nach dem sie in franreich waren passirt ob sie da bleibe usw.........
freue mich schon auf ein neues buch
Fine_Lung Mei zu »Naomi Novik: Drachenbrut«28.01.2009
Ich fande das Buch klasse besser als meine bisherig gelesen Bücher ..die mischung aus fantasy und history ist neuartig und atemberaubend ich freue mich schon sehr auf den 5 teil *drachenwacht* ich fande allerdings die kampfszenen im gegensatz zu anderen personen ....*böserblick*, tolllll!!!! aber im 2 teil fande ich das dei beziehung der 2 nicht soo hervor kam wie im ersten im 3 auch nicht soo aber wieder mehr und im 4 war alles wieder wie voher...deshalb kann ich den 5 teil schon nicht mehr erwarten___ich hätte auch gern einen freund genauso wie temeraire ich freue mich schon auf die verfilmung wenn sie genauso gelungen ist wie der herr der ringe wenn sie allerdings so wird wie die eragon verfilmung *heulll*
Thamm zu »Naomi Novik: Drachenbrut«10.01.2009
Hi, mich hat die Geschichte von einem Drachen und seinem Reiter wirklich überzeugt. Temeraire und auch Laurence sind zwei sehr tiefgreifende Charakter mit breier Beschreibungskunst; super. Was ich nicht so toll fand, waren die oftmals viel zu breit erklärten Kampfszenen zwischen den Drachen aus England und Frankreich, aber wenn man diese (leider) teilweise überspringt, verbleibt eine wirklich gute Story!
FateLouis zu »Naomi Novik: Drachenbrut«22.12.2008
Sry, ich poste das nochmal in überarbeiteter Form:

Insgesamt finde ich das Buch gelungen, besonders wegen der Charakterzeichnung von Laurence und Temeraire. Was mir aber sauer aufstieß: Es fehlt die Motivation Laurences für die Beteiligung am Krieg gegen Frankreich. Bitte kommt jetzt niemand und sagt ,er will sein Heimatland verteidigen, das wäre ein äußerst schwaches Argument. Und ich muss der Verfasserin der Rezension voll und ganz zustimmen - das Kriegsgeschehen wird ziemlich unreflektiert dargestellt, selbst der Tod eines 10-jährigen wird ziemlich nüchtern erzählt. Auch muss man es hinnehmen, dass die Franzosen nunmal die Bösen sind.
Wer über dies Tatsachen hinwegsehen kann, der bekommt einen gut erzählten Roman mit nachvollziehbaren Persönlichkeiten, der größten Stärke des Buches.
Kaguya zu »Naomi Novik: Drachenbrut«28.10.2008
Ich kann das buch nur weiterempfehlen, und das nicht nur an eingefleischte Fantasy leser. Die Kombination aus Drachen und Napolion erscheint zwar auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich, ist aber sehr gelungen und die Charaktere lassen sich schnell ins Herz schließen. Im Großen und Ganzen ist das eine der Besten Parallelweltgeschichten, die ich seit langem wieder einmal gelesen habe.
Feuerdrache zu »Naomi Novik: Drachenbrut«08.10.2008
Als ich den Klappentext gelesen habe, habe ich mich echt gefragt, ob die Kombination aus Drachen und Napoleon hinhauen könnte. Was wahrscheinlich auch der einzige Grund war, warum ich es gekauft habe. Dann lag es eine längere Zeit herum, ehe mich durchgerunen habe es zu lesen. Und wow, war ich überrascht. Das Buch war so gut, dass ich es innerhalb von zwei Tagen durch hatte. Temeraire ist ein absolut gelungener Charakter und ich konnte mir das ganze Buch überhaupt richtig gut vorstellen!
Naja, nun habe ich die gesamte Reihe durch und warte sehnsüchtig auf den fünften Band (der auf Englisch schon erschienen ist und nun im Februar 2009 in Deutsch erscheint).
Matthias Gerstenkorn zu »Naomi Novik: Drachenbrut«06.08.2008
Drachenbrut, Drachenprinz, Drachenzorn und Drachenglanz sind neben Eragon meine absoluten lieblingsbücher ich kann kaum die Augen davon abwenden und ich freue mich schon auf Teil 5. Auch wen der unter garantie noch lange auf sich warten lässt.
Saphira zu »Naomi Novik: Drachenbrut«08.07.2008
Ich hab das Buch Drachenbrut in einer Woche gelesen.
Es ist einfach toll, und wenn man angefangen hat, kann man die Augen ainfach nicht davon lassen.
Leider habe ich auch einmal geweint, weil jemand gestorben ist, aber ich soll ja nicht zu viel verraten.
Auf jeden Fall sollte man das Buch weiter empfelen.
Es ist wirklich glatte 100% wert, finde ich.
Und es hat auch tole Bilder am Anfang und Schluß.
Echt Empfelungs wert.
Naomi zu »Naomi Novik: Drachenbrut«07.07.2008
:-)
Dieses Buch ist einfach Prima!!!!!
Ich konnte meine Augen davon nicht lassen, und haben den ganzen Tag lang gelesen.
Ich habe richtig mit gefiebert, oder mit geweihnt.
Es fesselt ein richtig.
Jedem Drachen Fan würde ich dieses Buch empfelen.
Ich habe es auch gelesen, weil sie den gleichen Vornamen hat wie ich.
Ich will mir gleich den 2. Teil kaufen und lesen.
Viel Spaß mit dem Buch.
Sakura zu »Naomi Novik: Drachenbrut«07.07.2008
Ich finde dieses Buch einfach toll.
Sie hat es witzig und fröhlich geschrieben.
Weil ich Drachen einfach liebe, würde ich gerne den Film davon sehen.
Hoffentlich wird er gedreht.
Diese Buch (Drachenbrut) enthält auch informationen über den Krieg zwischen England und Frankreich.
Und ich finde es cool, dass das Naomi Novik sich solche guten sachen einfallen lässt.
jan zu »Naomi Novik: Drachenbrut«02.07.2008
ich finde das buch seht gelungen da alles sehr anschaulich geschrieben wurde die story ist auch sehr ansprechend und spannend und will laurence und sein drache temeraire sind echt super hauptfiguren. hoffentlich werden die bücher verfilmt
Susanna zu »Naomi Novik: Drachenbrut«11.06.2008
Das erste Buch der Reihe (welches zur Zeit) 4 Bücher umfasst, finde ich das Beste von allen.

Naomi schreibt hier noch frisch und witzig wie Laurence und Temeraire einander adoptieren, wie sie eine Ausbildung durchstehen müssen und den ersten grossen Kampf der beiden.

Naomi hat die Zeit anfang 1800 angesetzt, mitten im Napoleon Feldzug. Vom Geschichtlichen Aspekt stimmen die Informationen sehr gut mit der Wirklichkeit überein.

Zusammengefasst ein gelungener Start in die Serie.
..... zu »Naomi Novik: Drachenbrut«16.05.2008
ich finde das ende total sch... und werde nie wieder ein buch von naomi lesen ich bin so sauer über die einfallslosigkeit im 4.band ist den ersten teilen nicht würdig und nach der geschichte nicht möglich
Marco zu »Naomi Novik: Drachenbrut«08.05.2008
@ marleen

auf wikipedia steht, das peter jackson im september 06 die rechte dieser buchreihe erworben hat. Könnte also bald in den Kinos zu sehen sein :)
Marleen zu »Naomi Novik: Drachenbrut«08.04.2008
Ich kann die Bücher echt nur weiterempfehlen sie sind der wahnsinn und eine völlig neue Idee Drachen einzusetzn :)
Weiß irgendjmd ob die Reihe vielleicht sogar verfilmt wird? Wenn ihr was wisst mailt mir doch an GlycerineM@web.de
Jan zu »Naomi Novik: Drachenbrut«07.04.2008
ich den ersten teil einfach nur spitze und freue mich schon auf den zweiten Teil denn ich konnte mir die Kampfhandlungen und alles richtig gut vorstellen ich wollte garnicht mehr aufhören zu lesen (ich habe mir so schon die Nächte um die Ohren geschlagen)
ich finde das Buch sollte verfilmt werden

ich epfehle vor allem allen das Buch die Drachen lieben
aber selbst für Fantasie-Fans ist das Buch einfach nur spitze
Michael zu »Naomi Novik: Drachenbrut«07.04.2008
ich hab die drei bänder in 3 wochen durchgelesen
also ich find das buch echt klasse
ich freu mich schon auf den 4. teil
ich empfehle das buch echt weiter es ist echt super super gut
Sabrina zu »Naomi Novik: Drachenbrut«03.04.2008
Also ich fand diese Buch einfach atemberaubend!
Es ist spannend, witzig aber trotzdem ernst geschrieben.
Temeraire muss man einfach gern haben. Laurence ist zwar völlig überfordert, bleibt aber trotzdem ruhig. Man merkt, wie sich die verbindung zwischen den beiden immer mehr festigt. Ein absolut cooles Buch
Laura (13) zu »Naomi Novik: Drachenbrut«23.03.2008
Ich finde dieses Buch unglaublich! Als großer Fantasyfan kenne ich mich in dieser Rubrik natürlich relativ gut aus und diese Bücherreihe von Naomi Novik ist mit das Beste, was ich bisher gelesen habe! Sie beschreibt wunderbar, wie Temeraire und Laurence sich langsam näher kommen, wie sie ausgebildet und von anderen Leuten ver- und geachtet werden.
miss clearwater zu »Naomi Novik: Drachenbrut«15.03.2008
also ich muss sagen drachenbrut ist eins der besten bücher der welt es wird nie langweilig aber die leseprobe über den 2. teil and ich nicht so gut!!

trotzdem ein sehr sehr gutes buch
Lavinia zu »Naomi Novik: Drachenbrut«24.01.2008
Hallo! Auch ich grüße alle Drachenfans!!!!
Eigentlich mochte ich Drachen vorher gar nicht so, aber als, ich dieses Buch sah, musste ich es einfach haben! Und nun liebe ich Drachen über alles! Temeraire ist wirklich total liebenswert und mutig, man muss ihn einfach gern haben! Aber diese sch*** Lien! Und Napoleon... :( Kein Kommentar zu denen ! :)
Es ist einfach geil, wie Naomi Novik die historischen Ereignisse da reinbringt! Gecshichte war noch nie so spannend!;)
Die Bücher sind wirklich einfach nur geil! Ich kann Teil 4 kaum erwarten!
P.S.: Meint ihr nicht auch, dass Will und Jane mal so richtig zusammen kommen soltten?!
Ariana zu »Naomi Novik: Drachenbrut«23.01.2008
Man kann von mir behaupten ich bin eine Drachenfanatickerin, doch eine die nicht leicht zu faszierinen ist, aber die Welt von Temeraire hat mich voll und ganz verschlungen!!! Er und seine Kameraden sind so liebenswert, ich kann es kaum erwarten bis es weitergeht!!!! :-) Ich grüße alle Fans, mögt ihr stez ein Herz haben wie ein Drache...
Sahara zu »Naomi Novik: Drachenbrut«10.01.2008
Ich habe mir alle drei bÜcher zu Weihnachten gewünscht, und sie auch bekommen. = ) Und natürlich innerhalb von zwei Wochen verschlungen. Ich mag Drachen und Fantasy sehr gern, und ihre Bücher waren echt nal was anderes! SUPER!
Jan zu »Naomi Novik: Drachenbrut«06.01.2008
Ich find das Buch SUUPERKLASSE!!! Ich wusste zuvor nicht, dass es doch so tolle Autoren gibt, mit soviel Fantasie!!! Auf eine Geschichte mit Drachen wäre ich warscheinlich nie gekommen!!
Gian zu »Naomi Novik: Drachenbrut«03.01.2008
ich habe alle 3 bänder innert einem monat verschlugen die bücher sind einfach gigantisch genial kanns kaum erwarten das 4. band zu erhaschen müssen uns ja leider noch gedulden. aber ein tipp für alle ob gross oder klein.
alisa zu »Naomi Novik: Drachenbrut«21.12.2007
Mir gefällt dieses Buch auch sehr. Naomi Novik ist eine wirklich gute schriftstellerin. zu weihnachte bekomme ich auch die anderen beiden bücher geschenkt. darauf freue ich mich schon.
kein Autor zu »Naomi Novik: Drachenbrut«03.12.2007
Also ich möchte mich der allgemeinen Meinung anschließen und das buch für spitze erklären... habe zwar gerade erst den zweiten band fertig aber mehr kommt noch!!!!
Ich finde die Autorin schreibt super und sollte dabei bleiben. Die bücher sind spannend
Lethrblaka zu »Naomi Novik: Drachenbrut«30.11.2007
Ich habe mir das Buch selber gekauft.
1. Weil ich Drachenvernarrt bin
2. Weil ich unglaublich gerne lese
3. Weil ich kein anderes Buch mehr hatte.

Jedenfals, ich habe es mir zur gewohntheit gemacht 2 - 4 Bücher gleichzeitig zu lesen. Als ich dann das Buch in den Händen hielt und mir die Inhalte durgelesen habe, hab ichs´ mir gekauft. dazu mus ich noch sagen.
Der Preis ist Hammer.
Ich hab nur 8,- bezahlt (7,95€).
ich habs also gelesen.
Und war voll begeistert. Leider konnt eich die anderen Bände noch nciht lesen.
Aber ich freu mich schon, wen nich wieder genug Tachengeld zusamen habe, um mir die anderen Bände zu kaufen.

Temeraires Charakter hat mich auch auf neue Ideen im Deutschunterricht gebracht (Wir haben Charakteren und Personenbeschreibung durchgenommen).
Meine Deutschlehrierini hat nicht schlecht geguckt

Fals Naomi Novik das lesen söllte, sag ich nur:
"Schreib weiter so gute Bücher. Sie sind fantastisch."
Athem zu »Naomi Novik: Drachenbrut«27.11.2007
Als ich dieses Buch zum geburtstag bekamm, dachte ich, das dass buch stinklangweillig wäre...
Doch als ich fann anfing zu lesen, war so fasziniert von der geschichte, dass ich den ganzen Roman in 2,5 Tagen gelesen habe^^ Ich habe mir dann auch sofort die nächsten 2 Bände gekauft und warte nun ungeduldig auf den 4ten band!
Drachenherz zu »Naomi Novik: Drachenbrut«23.11.2007
Ich finde Drachen schon lange Zeit faszinierend un freue mich über jede neue Drache-geschichte. Aber "Drachenbrut" ist eins der besten Bücher, die ich je gelesen habe! Es geht viel weniger um Magie und Mysterien, als um ein fast realistisches, historisches Ereignis. Naomi Novik hat sich ca. 40 verschiedene Drachenarten ausgedacht und diese brilliant mit Geschichte und Nationen verknüpft. Weiter so!
SAMURAY zu »Naomi Novik: Drachenbrut«15.10.2007
HALLO
Hab mir sofort alle drei Bücher geholt hatte angst das mir irgendwann der stoff ausgeht
sie sind alle super gut.
ich freue mich schon auf die weiteren folgen.
An alle die die Bücher noch nicht gelesen haben ein TIP:
KAUFEN LESEN FREUEN UND TRÄUMEN
WAS WILL MAN MEHR
ClaRo zu »Naomi Novik: Drachenbrut«15.10.2007
Das Buch ist einfach nur Spitze. Es lässt sich wirklich einfach lesen. Werde mir die nächsten Teile auch noch besorgen. ^^ Das ist meine Meinung dazu, ch weiß nicht wie ihr das seht....
Johgel zu »Naomi Novik: Drachenbrut«09.10.2007
Eine Drachengeschichte die wirklich mal was anderes ist. Der "reale" historische Rahmen in den die Geschichte angesiedelt ist, macht es einfach sehr spannend zu lesen. Auch sind die Drachen glücklicherweise deutlich unterschiedlich zu den sonst in Büchern so beschriebenen Tierchen.
Guter Schreibstil und eine spannende Geschichte tun ihr übriges dazu, dass dieses Buch ein echter Schlafräuber wird.
Junifee zu »Naomi Novik: Drachenbrut«23.09.2007
Ein wundervolles Buch!! Nun weiß ich, wie es sich anfühlt mit einem Drachen zu fliegen und wie es sich anfühlt, einem anderen Wesen so nahe zu sein.
Die Beschreibungen sind so gelungen, dass man den Eindruck hat, auf dem Rücken des Drachen dabei zu sein. Man bangt mit ihnen, freut sich mit ihnen und ist traurig mit ihnen.
Nach den ersten 100 Seiten wusste ich, dass dies ein Buch zum Nacht-Durchlesen ist und das ich die anderen beiden sofort am nächsten Tag kaufen muss!
Wie erfreut war ich, als ich im Laden erfahren habe, dass der vierte Band gerade in England erschienen ist - das freut mich sehr.
Hoffentlich dauert es nicht zu lange, bis er auch in deutscher Sprache erscheint.
Michelle zu »Naomi Novik: Drachenbrut«15.09.2007
ich find das Buch so geil ^^
es ist super gut geschrieben und besonders mag ich die menschlichkeit von Temeraire und wie er in manchen Situationen noch so richtig naiv durch sein unwissen ist.
Was ich auch toll finde ist das Laurence jede situation i-wie meistert mit einer gentelman liken art.
Kai Müller zu »Naomi Novik: Drachenbrut«26.08.2007
Das buch is echt der hammer einfach geil geschrieben und mal was neues als eine komplett neue welt und so die vorstellung dass Napoleon sich in seinem krieg mit Drachen rum schlagen muss ist beeindruckend also großes kompliment an Fr.Novik
Roman zu »Naomi Novik: Drachenbrut«09.08.2007
Huhu, ich hatte Drachenbrut in meinem Urlaub mitgenommen und es hat mir den Urlaub noch unvergesslicher gemacht. Ich war so begeistert von dem Buch das ich mir den 2. Teil sofort kaufen werde.... schade nur das es in Österreich schwieriger ist den 2. Teil gleich am Anfang August zu bekommen, da ein Libro etc. diesen Band erst verspätet bekommt,... aber es lohnt sich diese kleine Mühe auf sich zu nehmen..!!!Drachenbrut ist nicht nur für Drachenfans etwas... so emotional und spannend, keine einzige Minute wurde langeweile vermittelt. Einfach spitze! Ich bin der Überzeugung--> dieses Buch (Triologie) macht süchtig!! Ein MUSS für jeden Drachenfan und eine große Weiterempfehlung für jeden Buchliebhaber!!
PS: Ich war früher nicht der Überzeugung von Drachengeschichten. Nach dem 1. Teil ist das anders.... ;)
lesemoni zu »Naomi Novik: Drachenbrut«24.07.2007
leider hab ich das Buch doch erst gestern zu ende gelesen und ich muß sagen EINFACH KLASSE!!!!!
Ich hab mitgelitten und mitgebangt ,es sind sogar ein paar Tränen geflossen.
Ich hab nun gestern Abend gleich den 2.Band angefangen und dieser fängt auch gleich wieder spannend an.

Gruß Monika

P:S: wer Drachengeschichten mag muß diese Trilogie einfach lesen und lieben!!!!!!
lesemoni zu »Naomi Novik: Drachenbrut«22.07.2007
Hi,
ich habe am Freitagaben mit dem 1. Band begonnen und bin schon auf Seite 259 und total begeistert.Besonders gut gefällt mir die tiefe Vertrautheit und Freundschaft zwischen Will und Temeraire.Ich hab schon Drachenprinz hier liegen um es gleich im anschluß lesen zu können.Also ich kann das Buch bis jetzt auf jeden Fall sehr empfehlen,man kann es nicht aus der Hand legen,ich werde es auf jeden Fall heute noch zu Ende lesen ,egal wie spät es wird.
Gruß Monika
Ihr Kommentar zu Drachenbrut

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.