Nate Southard

Nate Southard (*23. Februar 1977) wuchs im US-Staat Indiana auf. Er besuchte die South Dearborn High School in Aurora, die er 1995 abschloss. Er zog nach Austin in Texas um, wo er noch heute lebt und arbeitet.

Als Autor scriptete Southard ab 2003 zunächst Comics, bevor er Kurzgeschichten (ab 2004) und Novellen (ab 2008) schrieb, die ihn als Vertreter eines harten und schnörkellosen aber stilsicher geschriebenen Horrors allmählich Fuß im Phantastik-Genre fassen ließen.

Im Januar 2011 erschien „Red Sky“, Southards Roman-Debüt, mit dem der Verfasser die positive Aufmerksamkeit sowohl der Kritik als auch der Leser auf sich zog. Obwohl Southard ausgiebig an seinen Texten feilt, ist er ein überaus fleißiger Autor, der sein Publikum mit einer wahren Flut weiterer Werke zu überschütten gedenkt. [Michael Drewniok]

mehr über Nate Southard:

Phantastisches von Nate Southard:

  • (2011) Red Sky Rezension
    Red Sky
  • (2011) Bad Magick (mit Steven Shrewsbury)
  • (2012) Scavengers
  • (2012) Lights Out
  • (2012) Down
  • (2012) The Slabs
  • Novellen
    • (2008) Just Like Hell
    • (2009) Deeper Waters
    • (2010) He Stepped Through
    • (2011) Focus (mit Lee Thomas)
    • (2011) This Little Light of Mine
    • (2011) Mr. Gray
    • (2012) Tower Four
  • Storysammlung
    • (2009) Broken Skin