Die Stadt am Ende der Welt von Orson Scott Card

Buchvorstellung

Die Stadt am Ende der Welt von Orson Scott Card

Originalausgabe erschienen 1987unter dem Titel „Wyrms“,deutsche Ausgabe erstmals 1989, 349 Seiten.ISBN 3-404-24122-3.Übersetzung ins Deutsche von Michael Nagula.

»Die Stadt am Ende der Welt« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Das Reich der Menschen auf Imakulata wird seit Urzeiten von den Nachfahren der griechischen Siedler beherrscht. Auf Patience, der 343. Vertreterin ihres Geschlechtes, liegt eine besondere Weissagung: Sie wird die Welt retten oder sie zerstören. Doch das junge Mädchen ist eine Gefangene. Ihr Vater wurde vom Thron gestoßen, und sie lebt als Geisel am Hof des Usurpators. Als ihr Vater stirbt, macht sie sich auf den Weg zu der Stadt am Ende der Welt, wohin alle Weisen ihres Reiches geflüchtet sind. Dort wartet ein seltsames Wesen auf sie – und die dunkle Nacht der Prophezeiung.

Ihre Meinung zu »Orson Scott Card: Die Stadt am Ende der Welt«

Ihr Kommentar zu Die Stadt am Ende der Welt

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.