Owl Goingback

Nachdem er seinen Lebensunterhalt als Flugzeugmechaniker für die United States Air Force sowie später als Restaurantbesitzer verdient hatte, entschied Owl Goingback im Jahr 1987, sich voll und ganz der Schriftstellerei zu widmen. Mittlerweile hat er mehrere Roman, Kinderbücher, Kurzgeschichten und Zeitschriftenartikel veröffentlicht. Für seinen Erstling „Crota“ wurde er 1996 mit dem Bram Stoker Award for Best First Novel ausgezeichnet und war einer von vier Finalisten für die Kategorie Bester Roman.

Owls Roman „Shaman Moon“ erschien in der Anthology „The Essential World of Darkness“. Genau wie „Crota“ und seine Werke „Darker than Night“ sowie „Evil Whispers“ bezieht sich der Roman bei wichtigen Handlungs- und Spannungslementen auf die Mythologie der nordamerikanischen Ureinwohner. Neben einigen Ghostwriter-Werken hat Owl auch Kinderbücher veröffentlicht, die von Eltern und Lehrern gleichermaßen positiv aufgenommen wurden; für „Eagle Feathers“ erhielt er den Storytelling World Honor Award.

Die Kurzgeschichten des Autors sind in verschiedenen Anthologien erschienen, „Grass Dancer“ wurde von den Nebula Award nominiert. Neben seiner Autorentätigkeit hält Goingback regelmäßig Vorträge über Kultur und Gebräuche der nordamerikanischen Ureinwohner. Auch als Fotomodell und Schauspieler konnte der Autor Erfahrungen sammeln. Zurzeit lebt er mit Frau und zwei Söhnen in Florida.

mehr über Owl Goingback:

Phantastisches von Owl Goingback:

  • (1996) Crota Rezension
    Crota
  • (1997) Eagle feathers
  • (1997) The Gift
  • (1997) Shaman Moon
  • (1999) Dunkler als die Nacht Rezension
    Darker Than Night
  • (2001) Evil Whispers
  • (2002) Breed