Ein Himmelsstürmer in Oz von

Buchvorstellung

Ein Himmelsstürmer in Oz von

Originalausgabe erschienen 1982unter dem Titel „A Barnstormer in Oz“,deutsche Ausgabe erstmals 1985, 352 Seiten.ISBN 3-426-05800-6.Übersetzung ins Deutsche von Rainer Schmidt.

»Ein Himmelsstürmer in Oz« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Kansas flackerte – und dann war sich Hank Stover nicht mehrsicher, Ober sich noch über seinem Heimatstaat befand. Er war mit seiner Jenny aufgestiegen, einem Curtiss-JN-4H-Doppeldecker, als plötzlich diese seltsame grüne Wolke wie aus dem Nichts vor ihm auftauchte und ihn verschlang. Und dann mußte er notlanden – an einem Ort, der ihm die Sprache verschlug. Hank Stoverwar ein besonderer Mensch. Außer ihm gab es nur noch eine Person, die wußte, daß Oz, das wunderbare Land, wirklich existierte, nicht nur als ein Märchengebilde von L. Frank Baum. Aber er hätte nie geglaubt, daß er an jenem Apriltag im Jahre 1923 dort landen würde, geschweige denn, daß er dort die Hexe finden würde, die seiner Mutter einmal geholfen hatte. Die Hexe, aber auch all die anderen verrückten Gestalten – etwa die Vogelscheuche oder der blecherne Holzfäller – stürzten Hank in Ereignisse, wie er sie sich nicht einmal in seinen kühnsten Träumen hätte ausmalen können …

Ihre Meinung zu »Philip José Farmer: Ein Himmelsstürmer in Oz«

Ihr Kommentar zu Ein Himmelsstürmer in Oz

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.