Fleisch von

Buchvorstellung

Fleisch von

Originalausgabe erschienen 1960unter dem Titel „Flesh“,deutsche Ausgabe erstmals 1971, 511 Seiten.ISBN 3899964373.Übersetzung ins Deutsche von Birgit Ress-Bohusch.

»Fleisch« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

RÜCKKEHR VON DEN STERNEN
Im Jahre 2060 hatte das Sternenschiff Terra die Erde verlassen. Jetzt, 800 Jahre später, kehrt die Terra, die dem Effekt der Zeitdilatation unterworfen war, mit zehn Überlebenden der ursprünglichen dreißigköpfigen Crew zurück. Die Männer werden triumphal empfangen, und Kapitän Peter Bok, Kommandant der Terra, wird feierlich zum Sonnenhelden des Jahres gekrönt. Den eigentlichen Sinn dieser Zeremonie begreift Peter Bok erst, als es zu spät ist. Hormone jagen durch seinen Körper und machen ihn zum Spielball unmäßiger Triebe und Begierden. Kapitän und Crew der Terra lernen, jeder auf seine Weise, die völlig veränderte Welt des Jahres 2860 kennen, die von sadistisch veranlagten Priesterinnen und Biochirurgen beherrscht wird …

Inhalt:

  • (1960) Fleisch / Der Sonnenheld
    Flesh
  • (1968) Die Verkörperung des Bösen
    The Image of the Beast
  • (1969) Außer Atem
    Blown

Ihre Meinung zu »Philip José Farmer: Fleisch«

LucyFair666 zu »Philip José Farmer: Fleisch«03.10.2013
Habe den Roman in den 70ern gelesen. Für die damalige Zeit sicher eine erotische Sensation. Aber nach heutigen Porno-Maßstäben wohl eher harmlose Erotik.
Das ist aber auch nicht das Haupthema. Szenische Darstellungen dienen vielmehr der Untermauerung der Darstellung einer bereits damals erkennbaren und in der heutigen Entwicklung fortgesetzten zunehmenden Libertinage, die nicht zuletzt von zunehmend sexuell fordernder auftretenden Frauen auch späten Alters geprägt wird. Allerdings geht es Farmer dabei allgemein um die Bandbreite im Zyklus zwischen Dekadenz und Puritanismus. Denn auch Farmer wußte, daß dies alles in der antiken Tempelprostitution und sonstigen Ausschweifungen schon mal da war. Er fügte dem zukünftigen Zyklus nun phantsiereich erdachte Möglichkeiten der Biochirurgie und Pharmakologie hinzu und erreicht damit natürlich eine enorme Wirkung auf den Leser. Aber auch hier beginnt die Realität das Buch einzuholen. Denken wir an chir. Geschlechtsmodifikationen und durchschlagend wirksame Aphrodisiaka. Alles in Allem ein lesenswertes, nicht nur phantasiereiches sondern auch geradezu informatives Buch über künftige Formen der gesellschatlichen Dekadenz.
ck_janne zu »Philip José Farmer: Fleisch«20.09.2009
Fantasy- oder Pornoroman??? Ein Privatdetektiv jagt außerirdischen Vampiren nach und gerät ständig in irgendwelche Sex-Orgien, die recht detailverliebt beschrieben und teilweise ziemlich ekelerregend werden. Für mich als weiblicher Leser zumindest. Aber genau das richtige Buch für Männer, die sich auch gern mal in der Situation des von allen Frauen angeschmachteten Liebhabers sehen wollen, weil sie es sonst nie erleben würden, schätze ich!
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Fleisch

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.