Das Jahr der Krisen von Philip K. Dick

Buchvorstellung

Das Jahr der Krisen von Philip K. Dick

Originalausgabe erschienen 1966unter dem Titel „The Crack in Space“,deutsche Ausgabe erstmals 1982, 191 Seiten.ISBN 3811835815.Übersetzung ins Deutsche von Martin Eisele.

»Das Jahr der Krisen« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Wer im Jahre 2080 Präsident der USA werden will, muß vor allen Dingen ein Rezept dafür parat haben, wie dem Problem der Überbevölkerung zu begegnen ist. Millionen wurden bereits in den Kälteschlaf getrieben, und der Druck der Öffentlichkeit zielt darauf, sie wieder aufzuwecken. Aber wohin mit ihnen? Auf der Erde ist kein Platz, und die öden Planeten im All sind all e zu lebensfeindlich. An diesem Problem droht auch Jim Briskin, der erste schwarze Anwärter auf das Präsidentenamt, zu scheitern. Obendrein ist er ein Moralist und schafft sich mächtige Feinde, als erden Freudenhaus-Satelliten im Orbit der Erde verbieten will. Plötzlich jedoch tut sich ein neuer Weg auf. Durch Zufall wird der Zugang zu einer Parallelerde entdeckt. Es handelt sich um eine Welt, in der der Cro-Magnon den Homo sapiens in der Evolution überflügelt hat, eine Welt, in der noch viel Platz für Aussiedler ist. Die Cro-Magnons mit ihrer schwerfälligen Kultur, mit ihrem mühsam angeeigneten bescheidenen Wissen scheinen keine Gegner zu sein. Briskin schreibt die Aussiedelung zur Parallelwelt auf seine Fahnen – bis man Zugang zur Zukunft der Parallelerde hat und herausfindet, daß die Aussiedler auf schreckliche Art gescheitert sind. . .

Ihre Meinung zu »Philip K. Dick: Das Jahr der Krisen«

Ihr Kommentar zu Das Jahr der Krisen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.