Die Mehrbegabten von Philip K. Dick

Buchvorstellung

Die Mehrbegabten von Philip K. Dick

Originalausgabe erschienen 1970unter dem Titel „Our Friends from Frolix 8“,deutsche Ausgabe erstmals 1978, 237 Seiten.ISBN 3-404-23064-7.Übersetzung ins Deutsche von Tony Westermayr.

»Die Mehrbegabten« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Thors Provoni war zu den Sternen geflogen, um Hilfe für seine Mitmenschen zu suchen, die inzwischen Bürger zweiter Klasse geworden waren. Denn auf der Erde des 22. Jahrhunderts herrschen die Mehrbegabten -- genetische Freaks mit überragenden geistigen Fähigkeiten. Dann kam eine Botschaft aus dem All, dass Thors Provoni zurückkehre, mit Freunden von Frolix 8, um den „Alten Menschen“ zu helfen. Aber wer oder was waren diese Freunde? Und was war ihr Preis?

Ihre Meinung zu »Philip K. Dick: Die Mehrbegabten«

Beverly zu »Philip K. Dick: Die Mehrbegabten«05.03.2012
Oft waren Schilderungen des "homo superior" in der Science Fiction für mich ein Ärgernis. Da wurden mir Leute als die nächste Stufe der Evolution präsentiert, die einige Tricks mehr konnten als ihre Mitmenschen und das zum Anlass nahmen, eine Arroganz zu kultivieren, für die andere herrschsüchtige Ekel keinen Evolutionssprung brauchten. Nun ja, die "Mehrbegabten" in Dicks Roman entsprechen ganz diesem Verhaltensmuster. Dick zeigt aber auch, was es für Folgen hat, wenn ein "mehr" an Begabung mit dem Verlust der Menschlichkeit einhergeht. Die Konsequenzen sind zwar für einige Mehrbegabte unerfreulich, geben dem Roman aber so etwas wie einem Happy End - wer hätte das bei Dick gedacht?
Ihr Kommentar zu Die Mehrbegabten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.