Diana Flandry - Die Agentin des Imperiums von Poul Anderson

Buchvorstellung

Diana Flandry - Die Agentin des Imperiums von Poul Anderson

Originalausgabe erschienen 1985unter dem Titel „The Game of Empire“,deutsche Ausgabe erstmals 1988, 320 Seiten.ISBN 3-404-24382-X.Übersetzung ins Deutsche von .

»Diana Flandry - Die Agentin des Imperiums« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Der Kreis schließt sich. Dominic Flandry hat für das Gute gekämpft. Doch so sehr er kämpft, intrigiert und betrügt, um die Lange Nacht abzuhalten, unausweichlich rückt die interstellare Barbarei näher. Nun ist Flandry in einem Alter, in dem er eher als Graue Eminenz hinter dem Thron über das Schicksal von Imperien entscheiden sollte. Doch er hat eine würdige Nachfolgerin. Ihr Name ist Diana. Obwohl sie noch ganz am Anfang ihrer Laufbahn steht, sind zwei Dinge sicher Sie ist die Tochter ihres Vaters Dominic, und der alte Mann wird stolz auf sie sein!

Ihre Meinung zu »Poul Anderson: Diana Flandry - Die Agentin des Imperiums«

Beverly zu »Poul Anderson: Diana Flandry - Die Agentin des Imperiums«28.02.2012
Dominic geht, seine Tochter Diana kommt. Aber wirklich Neues bringt sie sie nicht. Wieder einmal rebelliert ein Gouverneur gegen einen Kaiser, der so toll auch nicht ist. Interessanter als diese nach etlichen spannenden Erzählungen und Romanen nun sehr schematisch gewordene Handlung sind ihre Schauplätze. Da gibt es einen Planeten, der sich dreht und auf dem es trotzdem nie Nacht wird ...
Ihr Kommentar zu Diana Flandry - Die Agentin des Imperiums

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.