Die Menschheit sucht Asyl von Poul Anderson

Buchvorstellung

Die Menschheit sucht Asyl von Poul Anderson

Originalausgabe erschienen 1961unter dem Titel „Twilight World“,deutsche Ausgabe erstmals 1961, 187 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Tony Westermayr.

»Die Menschheit sucht Asyl« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Apokalypse eines dritten Weltbrandes ist über die Erde hereingebrochen. Die totale radioaktive Verseuchung unterbindet eine normale Entwicklung des Lebens, erzeugt gespenstische Mutationen, und der Glaube an eine Zukunft für die Menschheit droht im Taumel des genetischen Wahnsinns unterzugehen. Nur ein Ausweg bleibt: Eine Gruppe von 6 begabten Mutanten unternimmt eine Reise zum Mars. Die Schwierigkeiten scheinen unüberwindbar, aber mit der Besiedlung eines unverseuchten Planeten verbindet sich die letzte Hoffnung aller Menschen. Selbst dort jedoch wird um die Macht gekämpft, steht Idee gegen Idee, als habe man – wieder einmal – nichts gelernt. Im verzweifelten Anlauf wird die letzte Chance gewahrt, der Existenz der Menschen einen neuen Sinn zu geben.

Ihre Meinung zu »Poul Anderson: Die Menschheit sucht Asyl«

Ihr Kommentar zu Die Menschheit sucht Asyl

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.