Söhne der Erde von Poul Anderson

Buchvorstellung

Söhne der Erde von Poul Anderson

Originalausgabe erschienen 1959unter dem Titel „We Have Fed Our Seas“,deutsche Ausgabe erstmals 1960, 124 Seiten.ISBN 3-548-31001-X.Übersetzung ins Deutsche von Lothar Heinecke.

»Söhne der Erde« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Sie tauften es Kreuz des Südens und schickten es hinaus auf den Weg, dessen Ende keiner von ihnen je sehen würde. Monate später hatte es halbe Lichtgeschwindigkeit erreicht. Stille senkte sich über das Schiff und hüllte es ein während der vierundeinhalb Jahrhunderte, die es nun antriebslos fiel.Sie bemannten es abwechselnd, bauten weitere Schiffe, schickten auch diese hinaus und konnten noch erleben, wie einige der kürzeren Reisen ihr Ende fanden. Dann starben sie.Andere Männer kamen nach ihnen. Kriege flammten auf und verloschen. Die Menschen hausten in zerstörten Städten und nährten ihre Feuer mit Büchern. Eroberer kamen und nach diesen neue Eroberer. Schließlich schritt eine neue Rasse über den Boden der Erde. Doch immer noch fielen die Schiffe durch die Nacht.

Ihre Meinung zu »Poul Anderson: Söhne der Erde«

Ihr Kommentar zu Söhne der Erde

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.