Homo sapiens 10-² von Rainer Fuhrmann

Buchvorstellung

Homo sapiens 10-² von Rainer Fuhrmann

Originalausgabe erschienen 1977, 239 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»Homo sapiens 10-²« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Der Mann am Mikrofon spricht mit leiser Stimme. Zwischen seiner ersten Verblüffung – der Verdacht des Europäischen Sicherheitsbüros erschien absurd – und dem Tag, da er in Chihuahua seine Erlebnisse zu Protokoll gibt, liegen achzehn Monate. Für ihn sind es mehr als zehn Lebensjahre gewesen. Der Erfinder des Mutagens, ein Opfer der eigenen Verblendung, verblutet in seinen Armen, der Freund starb an Spinnengift, er selbst, der letzte Überlebende, ist erschöpft und gealtert. Doch die Mediziner und Biologen müssen noch warten, er hat eine Pflicht zu erfüllen: die Welt über das Verbrechen aufklären, das die Menschheit auslöschen sollte.
Rainer Fuhrmann unternimmt ein gedankenexperiment. Was wäre aus dem menschen geworden, wenn er nur ein Hundertstel seiner Grösse erreicht hätte? In einer abenteuerlichen Handlung deckt er gesetzmässige Beziehungen der biologische Erscheinung und der gesellschaftlichen Entwicklung des Menschen auf.

Ihre Meinung zu »Rainer Fuhrmann: Homo sapiens 10-²«

Ihr Kommentar zu Homo sapiens 10-²

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.