Rhoda Broughton

Rhoda Broughton wurde am 29. November 1840 in die Familie eines Geistlichen geboren. Schon früh widmete sie sich der in der viktorianischen Epoche für Frauen gerade noch tolerierten Tätigkeit der Schriftstellerei, wobei sie einen gewichtigen Starthelfer an ihrer Seite wusste: Joseph Sheridan LeFanu (1814-1873), der zu den größten Romanciers des 19. Jahrhunderts gehört – er schuf u. a. die klassische Novelle „;Camilla”, in der ein weiblicher (!) Vampir im Mittelpunkt steht -, war nicht nur ihr Onkel, sondern wurde auch ihr Förderer.

Ersten Kurzgeschichten folgte 1872 der Roman “;Red as a Rose Is She”, ein „coming-of-age“-Roman, der ihr sogleich literarische Ehren und gute Verkaufszahlen bescherte. 20 weitere folgten, dazu weitere Storys, die Broughton vor allem in den 1880er Jahren zu einer Bestsellerautorin werden ließen. Ihre weiblichen Helden waren gerade jenes Quäntchen selbstständiger als die üblichen Frauenfiguren, das die zeitgenössischen Leser/innen dulden mochten.

Broughton ließ sich in den 80er Jahren in Oxford nieder, wo sie – mit einer kurzem Zwischenspiel in Surrey – bis zu ihrem Tod am 5. Juni 1920 immer noch aktiv, wenn auch allmählich in Vergessenheit geratend lebte und arbeitete. (Diese biografische Skizze stützt sich auf ein Nachwort von S. M. Ellis, der den „Geistergeschichten“, dem derzeit einzigen in Deutschland erhältlichen Buch von Broughton, angehängt wurde.)

mehr über Rhoda Broughton:

Phantastische Literatur von Rhoda Broughton:

  • (1873) Twilight Stories / Tales for Christmas Eve
  • (1881) Strange Dream: And Other Stories
  • (1995) Rhoda Broughton’s Ghost Stories and Other Tales of Mystery and Suspense
  • (2004) Geistergeschichten Rezension (dt. Originalsammlung)
  • Romane
    • (1867) Not Too Wisely But Too Well
    • (1870) Red As a Rose Is She
    • (1872) Good-Bye, Sweetheart!
    • (1872) The Temple Bar
    • (1873) Nancy
    • (1876) Joan
    • (1880) Second Thoughts
    • (1883) Belinda
    • (1886) Doctor Cupid
    • (1890) Alas!
    • (1892) Mrs. Bligh
    • (1893) A Beginner
    • (1895) Scylla or Charybdis?
    • (1897) Dear Faustina
    • (1899) Foes in Law
    • (1899) The Game And the Candle
    • (1902) Lavinia
    • (1905) A Waif’s Progress
    • (1908) Mamma
    • (1910) The Devil And the Deep Sea
    • (1912) Between Two Stools
    • (1914) Concerning a Vow
    • (1917) A Thorn in the Flesh
    • (1920) A Fool in Her Folly
  • Über Rhoda Broughton
    • (1993) Marilyn Wood – Paul Watkins: Rhoda Broughton. A Profile of a Novelist