Die Hunde des schwarzen Todes von Richard Adams

Buchvorstellung

Die Hunde des schwarzen Todes von Richard Adams

Originalausgabe erschienen 1977unter dem Titel „The Plague Dogs“,deutsche Ausgabe erstmals 1979, 442 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Mechtild Sandberg.

»Die Hunde des schwarzen Todes« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Zwei Hunde fliehen eines Nachts aus einer Tierversuchsanstalt im englischen Lake District: der herrenlose Wuff, eine kräftige schwarze Promenadenmischung, und Snitter, ein flinker kleiner Foxterrier, der sich an einem Unfall schuldig fühlt, dem sein Herr zum Opfer fiel. Beide Hunde wurden im Namen der Wissenschaft auf schreckliche Weise mißhandelt. Gemeinsam durchstreifen sie den Lake District, immer auf der Flucht vor den Menschen, auf der Suche nach einer Welt ohne Grausamkeit. Bis eines Tages ein sensationshungriger Reporter die Nachricht verbreitet, die beiden Hunde seien Träger von Pestbazillen. Eine erbarmungslose, ungleiche Jagd beginnt...
Richard Adams’ poetisch-kraftvoller, leidenschaftlich engagierter Roman ist ein Appell an die Menschlichkeit und Tierliebe, gegen den Raubbau an der Natur und verantwortungslose Machtausübung.

Ihre Meinung zu »Richard Adams: Die Hunde des schwarzen Todes«

Shadow zu »Richard Adams: Die Hunde des schwarzen Todes«09.05.2008
Super schönes Buch, hab nichts vergleigbares mehr gelesen. In diesem Buch wird mal das Thema von Tierversuchen endlich angesprochen. Und wie mit diesen wehrlosen Geschöpfen umgegangen wird. Am schönsten von dem Buch finde ich das ende auch wenn es etwas realitäts fremd ist.

Alles in allem ein sehr schönes Buch.
Yvie zu »Richard Adams: Die Hunde des schwarzen Todes«29.09.2007
Aussergewöhnliche Geschichte!
Sie Spiegelt wunderbar die damalige Zeit wieder, geprägt von dem Herrantreiben der Medizin, auf kosten von wehrlosen Tieren!

Ein muss!
Ihr Kommentar zu Die Hunde des schwarzen Todes

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.