Richard Powers

Der amerikanische Schriftsteller Richard Powers wurde am 18. Juni 1957 in Evanston, Illinois geboren und wuchs in einem Vorort von Chicago auf. Als er elf Jahre alt war, zog die Familie nach Bangkok, wo sein Vater eine Stelle als Lehrer an der Internationalen Schule angenommen hatte. Nach fünf Jahren kehrte er zurück in die USA begann ein Studium der Physik an der University of Illinois, das er jedoch abbrach. Ein Studium der Literaturwissenschaft beendete er ebenfalls nach kurzer Zeit, um als Programmierer zu arbeiten.

Nebenher begann er mit dem Schreiben. 1985 konnte er seinen ersten Roman „Three Farmers on Their Way to a Dance“ veröffentlichen und er beschloss, hauptberuflich Schriftsteller zu werden. Er zog er in die Niederlande, wo er zwei weitere Romane schrieb. 1993 kehrte er nach einem einjährigen Aufenthalt in Cambridge zurück in die USA, wo er eine Lehrtätigkeit an der University of Illinois annahm. 2009 lehrte er Gastprofessor an der Freien Universität Berlin.

Powers gilt heute als wichtiger Romancier der Gegenwart.1989 wurde er mit dem „Genie-Preis“ der MacArthur-Stiftung und 1999 mit dem Lannan Literary Award ausgezeichnet. Richard Powers lebt heute in Urbana, Illinois.

mehr über Richard Powers:

Phantastisches von Richard Powers:

  • andere Bücher
    • (1985) Three Farmers on Their Way to a Dance
    • (1988) Prisoner’s Dilemma
    • (1991) The Gold Bug Variations
    • (1993) Operation Wandering Soul
    • (1998) Gain
    • (2003) Der Klang der Zeit
      The Time of Our Singing
    • (2006) Das Echo der Erinnerung
      The Echo Maker
    • (2009) Das größere Glück
      Generosity