Die Katze, die durch die Wände geht von Robert A. Heinlein

Buchvorstellung

Die Katze, die durch die Wände geht von Robert A. Heinlein

Originalausgabe erschienen 1985unter dem Titel „The Cat Who Walks Through Walls“,deutsche Ausgabe erstmals 1987, 442 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Harro Christensen.

»Die Katze, die durch die Wände geht« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Es begann damit, dass ein Mann an meinem Tisch ermordet wurde, wie in einem schlechten Roman. Es führte dazu, dass ich wenig später von einer Frau vergewaltigt wurde, die zweihundert Jahre älter war als ich und darauf bestand, mich zu heiraten. Und beide wurden wir dann von einer Katze adoptiert, die durch Wände ging. Sie war noch sehr klein, und sie wußte es nicht besser.
Doch in dem wilden Universum Robert A. Heinleins, des erfindungsreichsten und wortgewaltigsten aller amerikanischen Science-Fiction-Autoren, ist nichts unmöglich.

Ihre Meinung zu »Robert A. Heinlein: Die Katze, die durch die Wände geht«

Remi Cortes zu »Robert A. Heinlein: Die Katze, die durch die Wände geht«30.03.2016
Früher war alles besser selbst die Zukunft.....
Science Fiction aus den früheren Achzigern - bedeutet, die Protagonisten benutzen interstellare Flüge , aber verzweifeln fast als sie ein Passfoto brauchen......;) ansonsten lustig, temporeich, satirisch, nette Idee einen Typ, der "Gratis-Luft für Alle!" fordert, als sozialiszisch krank zu bezeichnen etc. Und der Sex ist archaisch, das Rollenverständnis auch ....
Markus Knoll zu »Robert A. Heinlein: Die Katze, die durch die Wände geht«27.05.2008
Der Roman hat mir nicht gefallen. Über die Hälfte des Romans sind Dialoge, und die werden mit der Zeit ziemlich langweilig. Die Handlung ist nicht besonders spannend. Zum Schluss wird es ziemlich chaotisch, weil so viele Charaktere auftauchen und jeder hat etwas zu sagen. Ich war direkt froh als der Roman zu Ende war. Markus Knoll
Ihr Kommentar zu Die Katze, die durch die Wände geht

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.