Methusalems Kinder von Robert A. Heinlein

Buchvorstellung

Methusalems Kinder von Robert A. Heinlein

Originalausgabe erschienen 1941unter dem Titel „Methuselah´s Children“,deutsche Ausgabe erstmals 1963, 184 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Tony Westermayr, Rosemarie Hundertmarck.

»Methusalems Kinder« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

In den 24 Jahren zwischen 1939 und 1962 entstanden vier Romane und siebzehn Erzählungen, die zu dem gewaltigen erzählerischen Corpus gehören, in dem der Auor ein Panorama der Zukunft bis weit hinein ins 23. Jahrhundert entstehen läßt. Es liegt hier in ungekürzter Übersetzung vor. Das Werk wird ergänzt durch eine Zeittafel des Autors, in der er nicht nur die Handlung der einzelnen Erzählungen, sondern auch seine Charaktere und die Ereignisse vor einem fiktiven politischen, sozialen und kulturellen historischen Hintergrund zeitlich eingebunden hat. Später hat der Autor begonnen, auch seine anderen Romane in diesen Entwurf einzufügen. Hier liegt somit das Kernstück des Werkes eines der größten Autoren der SF vor.

Inhalt:

  • Außenseiter
  • Coventry
  • Delila und der Raummonteur
  • Das Ekel von der Erde
  • Die grünen Hügel der Erde
  • Imperialistische Logik
  • Katastrophen kommen vor
  • Die lange Wache
  • Lebenslinie
  • Der Mann, der den Mond verkaufte
  • Methusalems Kinder
  • Nehmen Sie Platz, meine Herren!
  • Raum-Jockey
  • Requiem
  • Die schwarzen Klüfte Lunas
  • Die Straßen müssen rollen
  • Suchscheinwerfer
  • Wenn das so weitergeht
  • Wie schön, wieder zu Hause zu sein!
  • Wir führen auch Hunde spazieren
  • Zerreißprobe im All

Ihre Meinung zu »Robert A. Heinlein: Methusalems Kinder«

Ihr Kommentar zu Methusalems Kinder

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.