Rächer der Verdammten von Robert E. Howard

Buchvorstellung

Rächer der Verdammten von Robert E. Howard

Originalausgabe erschienen 1970unter dem Titel „The Moon of Skulls + The Hand of Solomon Kane“,deutsche Ausgabe erstmals 1976, 142 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Eduard Lukschandl.

»Rächer der Verdammten« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Robert E. Howard, Autor der weltbekannten CONAN-Serie, hatte schon in frühester Jugend ein besonderes Interesse für Mythen, barbarische Völker, versunkene Kulturen und dunkle Geheimnisse entwickelt. Diesem Interesse verdanken wir auch die Figur des Solomon Kane, Howards ersten Fantasy-Helden.

Solomon Kane, ein Puritaner der elisabethanischen Zeit, ist ein glühender Verfechter der Gerechtigkeit. Auf Suche nach Abenteuern zieht er durch die Welt. Mit seinem Degen, den er meisterhaft zu führen versteht, rächt er begangenes Unrecht und bekämpft das Böse, wo immer er es findet.

Dieser Band enthält vier Stories, darunter drei Solomon-Kane-Abenteuer, die Europa und Afrika zum Schauplatz haben. Es sind die Erzählungen:

DIE HAND DES RÄCHERS
KÖNIGREICH DES SCHRECKENS
SCHWARZE SCHWINGEN

DAS IDOL, die vierte Story dieses Bandes, rankt sich um Bran Mak Morn, den großen Herrscher der legendären Pikten.

Inhalt:

  • Die Hand des Rächers
    The Right Hand Of Doom
  • Königreich des Schreckens
    The Moon Of Skulls
  • Schwarze Schwingen
    Wings In The Night
  • Das Idol
    The Dark Man

Anmerkung: Die Stories wurden den Bänden „Solomon Kane“, „The Moon Of Skulls“, „The Hand Of Kane“ und „Worms Of The Earth“ entnommen.

Ihre Meinung zu »Robert E. Howard: Rächer der Verdammten«

Ihr Kommentar zu Rächer der Verdammten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.