Die apokalyptischen Schokohasen von Robert Rankin

Buchvorstellung

Die apokalyptischen Schokohasen von Robert Rankin

Originalausgabe erschienen 2002unter dem Titel „Hollow Chocolate Bunnies of the Apocalypse“,deutsche Ausgabe erstmals 2005, 444 Seiten.ISBN 3-404-24336-6.Übersetzung ins Deutsche von Axel Merz.

»Die apokalyptischen Schokohasen« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ist Schokolade wirklich so ungesund? Ooooooh ja! Es war einmal ein Jack, der wollte in der großen Stadt sein Glück machen. Munter zog er los, doch er verirrte sich. Tapfer wanderte er weiter, bis die Landkarte zu Ende war, und so schritt er einfach über sie hinaus und gelangte nach Toy City (früher Toy Town). Groß ist sie geworden, diese einst so putzige Stadt. Groß und gefährlich: Denn ein Serienkiller geht um in Toy City und bringt alle Märchentanten um die Ecke. Bill Winkie, der Privatschnüffler, hat alle Nase voll zu tun, als er sich in ein episches Abenteuer stürzt, das den Leser an den Rande seines Verstandes führen wird.

Ihre Meinung zu »Robert Rankin: Die apokalyptischen Schokohasen«

Ihr Kommentar zu Die apokalyptischen Schokohasen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.