Robert Shea

Robert Joseph Shea wurde am 14. Februar 1933 in New York City als Sohn eines Arztes geboren. Er studierte am Manhattan College Englisch und an der Rutgers University in New Jersey Literaturgeschichte.

Er gab bereits als Schüler und Student Zeitschriften und Comics heraus. Nach seinem Studium wurde er als freier Schriftsteller und war Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften. Beim „Playboy“; lernte er in den 1960er Jahren Robert A. Wilson kennen. Zusammen mit ihm verfasste er die Illuminatus-Trilogie, die beiden Schriftstellern zur Bekanntheit verhalf.

Robert Shea starb am 10. März 1994 an Darmkrebs. Er lebte zuletzt mit seiner Frau und seinem Sohn in Chicago. Sein Sohn Michael E. Shea ist ebenfalls Schriftsteller. Er betreut die Webseite über seinen Vater, auf der man den Anfang seines unvollständig gebliebenen Romans „Children of Earthmaker“ lesen kann.

mehr über Robert Shea:

Phantastische Literatur von Robert Shea:

  • (1986) All Things Are Lights
  • (1987) From No Man’s Land to Plaza Del Lago
  • andere Bücher
    • Saracen
      • (1989) Der Sarazene I. Die Ungläubigen
        Land of the Infidel
      • (1989) Der Sarazene II. Der heilige Krieg
        Land of the Infidel
      • (1989) Das Kreuz und die Laute
        The Holy War
    • (1991) Der weiße Schamane
      Shaman
    • (1996) Die Konkubine des Kaisers
      Lady Yang