Das Spiel der Laertaner von Robert Sheckley

Buchvorstellung

Das Spiel der Laertaner von Robert Sheckley

Originalausgabe erschienen 1995unter dem Titel „The Laertian Gamble“,deutsche Ausgabe erstmals 1996, 253 Seiten.ISBN 3-453-12645-9.Übersetzung ins Deutsche von Bernhard Kempen.

»Das Spiel der Laertaner« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Dr. Julian Bashir ist entzückt, als die bezaubernde Allura in „Deep Space Nine“ auftaucht. So fällt es der Dame vom Planeten Laertes im Gamma-Quadrunten nicht weiter schwer, den Doktor zu animieren, für sie in Quarks Kasino Andralor zu spielen. Und Quark ist ebenfalls entzückt, daß Allura so lange spielen will, bis eine der beiden Parteien bankrott ist.
Doch schon bald vergeht dem Ferengi das Grinsen. Dr. Bashir gewinnt Spiel um Spiel – entgegen aller Wahrscheinlichkeit und Manipulation. Als das Ganze sogar dem naiven Dr. Bashir unheimlich wird und er aus dem Spiel aussteigen will, taucht ein Inertanischer Schlachtkreuzer vor DS 9 auf. An Bord befindet sich der „Meister des Spiels“; und der droht Commander Sisko, die Raumstation zu atomisieren, falls das Spiel nicht wie vereinbart fortgesetzt wird.
Zur gleichen Zeit kommt es an weit voneinander entfernten Orten des Alpha – Quadranten zu unerklärlichen Katastrophen: Gebäude, Raumschiffe, ja sogar ganze Gebirge verschwinden spurlos …

Ihre Meinung zu »Robert Sheckley: Das Spiel der Laertaner«

Ihr Kommentar zu Das Spiel der Laertaner

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.