Spider Robinson

Spider Robinson wurde am 24. November 1948 in New York City geboren. Der kanadische Science-Fiction-Autor macht aus seinem richtigen Vornamen ein Geheimnis. Gerüchte besagen, dieser sei Paul. Der Name „;Spider“; bezieht sich auf seine jugendliche Schmächtigkeit sowie auf seine Bewunderung für den Musiker Spider John Koerner.

Er arbeitete in den 1970er Jahren als Buchkritiker für das Galaxy Science Fiction Magazine. 1996-97 war er Kolumnist der technischen Redaktion von der kanadischen Tageszeitung The Globe and Mail.

Er erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen, so 1974 den Campbell Award als bester Newcomer, 1977 den Hugo Award für die beste Erzählung sowie 1983 für die beste Kurzgeschichte und den Nebula Award 1977 für die beste Erzählung.

Robinson lebt seit 30 Jahren in Kanada, zunächst in Nova Scotia und heute in British Columbia.

mehr über Spider Robinson:

Phantastisches von Spider Robinson:

  • Callahan
    • (1977) Die Zeitreisenden in Callahans Saloon
      Callahan’s Crosstime Saloon
    • (1979) Für Zeitreisende nur gegen bar
      Time Travelers Strictly Cash
    • (1986) Callahan’s Secret
    • (1988) Callahan’s Crazy Crosstime Bar / Callahan and Company / The Callahan Chronicals
    • (1989) Callahan’s Lady
    • (1992) Lady Slings the Booze
    • (1993) The Callahan Touch
    • (1994) Off the Wall at Callahan’s
    • (1996) Callahan’s Legacy
    • (2000) Callahan’s Key
    • (2003) Callahan’s Con
  • Stardance (with Jeanne Robinson)
    • (1997) The Star Dancers (Sammelband)
    • (1995) Starmind
  • Deathkiller
    • (1996) Deathkiller (Sammelband)
      • (1982) Mindkiller
      • (1987) Time Pressure
    • (1997) Lifehouse
  • (1976) Die Telepathen
    Telempath
  • (1985) Nacht der Gewalt
    Night of Power
  • (1986) Tales from the Planet Earth: A Novel with Nineteen Authors (mit Lino Aldani, Brian Aldiss, Karl-Michael Armer, Jon Bing, Andre Carneiro, A. Bertram Chandler, Ljuben Dilov, Tong Enzheng, Carlos Maria Federici, Harry Harrison, Sam J. Lundwall, Joseph Nesvadba, Frederik Pohl, Tetsu Yano, Ye Yonglie und Janusz A. Zajdel)
  • (2001) The Free Lunch
  • (2004) Very Bad Deaths
  • (2006) Variable Star (mit Robert Heinlein)
  • Storysammlungen
    • (1980) Antinomy
    • (1984) Melancholy Elephants
    • (1990) True Minds
    • (1998) User Friendly
    • (2001) By Any Other Name
    • (2002) God Is an Iron: And Other Stories
  • Als Herausgeber
    • (1980) Best of All Possible Worlds
    • (1991) Kill the Editor
  • Sachbücher
    • (2004) The Crazy Years: Reflections of a Science Fiction Original