Das Bild von Stephen King

Buchvorstellung

Das Bild von Stephen King

Originalausgabe erschienen 1995unter dem Titel „Rose Madder“,deutsche Ausgabe erstmals 1995, 573 Seiten.ISBN 3-453-72003-2.Übersetzung ins Deutsche von .

»Das Bild« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Nach 14 Jahren Ehehölle bringt Rosie Daniels endlich die Kraft auf, vor ihrem brutalen Mann zu fliehen. Doch der ist ein rachelüsterner Cop und ihr dicht auf den Fersen …

Ihre Meinung zu »Stephen King: Das Bild«

meni77 zu »Stephen King: Das Bild«18.03.2014
Mit diesem Fantasy-Thriller beweist King einmal mehr, was er für ein facettenreicher Schriftsteller ist. Mit Norman Daniels hat er einen furchteinflößenden Tyrannen erschaffen, der einem phasenweise unter die Haut geht. Die Story mit dem Bild ist vielleicht etwas gewagt, ich finde es auch, vor allem den Schluss zu unglaubwürdig, wäre meiner Meinung nach mehr möglich gewesen, der Schluss ist irgendwie gar nicht like King;) Trotzdem ein gutes Buch, selten langweilig, war will auf jedem Fall immer wissen, wie die Story um Rosie ausgeht. Er hat natürlich deutlich bessere Romane geschrieben, ich hab mir das Buch deswegen vorgenommen, weil es kurz vor seinem Meisterwerk Green Mile entstanden ist, kann auch sein, dass er für das Phantastische schon experimentiert hat! Auf alle Fälle gute 82 Grad
Nicole zu »Stephen King: Das Bild«11.02.2014
Ich schaue immer wieder ob es endlich mal verfilmt wird. Als meine Schwester mir das Buch schenkte, habe ich es verschlungen. Sie, meine Mutter und ich haben sogar die selbe Besetzung im Kopf. Schade es würde bestimmt ankommen. So wie Dolores oder Misery, da kannte ich den Film zu erst(fand ihn gut) doch das Buch ist besser. Naja, sollte auf jeden Fall gelesen werden. Wobei die weiblichen Leser es wahrscheinlich besser finden.
Dirk zu »Stephen King: Das Bild«04.01.2010
Eines der besten Bücher das ich bis jetzt gelesen hatte!!

Es entsteht beim Lesen der Eindruck als ob man tatsächlich einmal in die Rolle von Rose,dem brutalen Norman aber auch den anderen "Darstellern" hineinschlüpft...auch die Umgebung wirkt sehr plastisch auf den (in diesem Fall ich) Leser....

Für Freunde dieses Genres definitiv empfehlenswert


10/10

Mfg
unik_on(e)™
Frank zu »Stephen King: Das Bild«24.06.2008
Das Buch enstand zu einer Zeit, als man schon mittelmäßiges (Dolores...) von ihm gewohnt war.
Doch auch hier erscheint die Story (obwohl durchaus spannend (be)geschrieben) , durchaus austauschbar. Unabhängig aller (vorhandenen) phantastischen Elemente schildert King hier die Konfrontation einer misshandelten Frau mit ihrem Peiniger (Ehemann), die mich aber nicht wirklich packen konnte. S.King ist ein Beispiel für Genie (Es) + Wahnsinn (Turm Saga) + Mittelmaß. Letzteres hat er hier abgeliefert :
70 %.
Steffi zu »Stephen King: Das Bild«09.05.2008
Ich fand dieses Buch einfach geil, man hat es so nur verschlungen und es ist so genau beschrieben das ein Film im Kopf abgespielt wird. Stephen King ist einfach der Hammer.
Das Buch ist nur zu empfehlen
Hommel zu »Stephen King: Das Bild«04.02.2008
"Das Bild" mag mir nicht ganz zu gefallen, was wohl an der teils stark kontruiert wirkenden Handlung liegen mag. Es erinnert mich an ein Puzzle, dessen einzelne Teile nicht so ganz zusammenpassen wollen. Der Anfang des Buchs, bis zum Beginn der mysthischen Elemente ist jedoch spannend und toll erzählt, nur dann bricht das Buch ein und driftet ins Unglaubwürdige ab.

Nicht nach meinem Geschmack also.
Ihr Kommentar zu Das Bild

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.