Menschenjagd von Stephen King

Buchvorstellung

Menschenjagd von Stephen King

Originalausgabe erschienen 1982unter dem Titel „The Running Man“,deutsche Ausgabe erstmals 1986, 253 Seiten.ISBN 3-548-26330-5.Übersetzung ins Deutsche von Nora Jensen.

»Menschenjagd« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Seit in den USA bekannt wurde, daß sich hinter dem Pseudonym Richard Bachman der Meister des Horror-Thrillers Stephen King verbirgt, stehen auch die Bachman-Romane an der Spitze der Bestsellerliste!

Horror vom Feinsten: Amerika im Jahre 2025. Auf der einen Seite Arbeitende, die der oberen Klasse angehören, auf der anderen Seite Arbeitslose und Asoziale, von der Gesellschaft ausgestoßen und verachtet.

Ben Richards, seit längerer Zeit arbeitslos, bewirbt sich um eine Stelle bei der „;Games Federation“; als „;Running Man“;. Die Spielregeln sind denkbar einfach: Der Mitspieler bekommt täglich Geldprämien dafür, daß er von professionellen Menschenjägern unter der Mithilfe des Fernsehpublikums gejagt wird. Das ganze Land ist von der Spielleitung aufgerufen, den „;reißenden Wolf“; zu hetzen, und wenn möglich, auch zu töten. Gewinn: viel Geld und der Titel „;Mann des Monats“;.

Immer wieder gelingt es Ben, den Fängern der blutgierigen Meute zu entkommen. Doch endlich, als alle Fluchtwege blockiert sind, dreht Ben durch: Der Gejagte wird zum Jäger…

Ihre Meinung zu »Stephen King: Menschenjagd«

Suzie zu »Stephen King: Menschenjagd«03.03.2009
Ich fand Menschenjagd sehr fesselnd, und allein die Idee des ganzen ist genial. Stephen King hält auch immer den passenden Schluss parat, der diesmal sehr spannend ausgefallen ist.
Die kurzen Kapitel sind spannungsaufbauend, sodass ich das ganze Buch an nur einem Tag las. Da hatte ich wieder einer meiner berühmten Lesephasen.
K.-G. Beck-Ewerhardy zu »Stephen King: Menschenjagd«24.10.2008
Oh, ist das lange her, dass ich dieses Buch gelesen habe. es war von der Story deutlich besser als die spätere Verfilmung - die aber auch ihren eigenen Reiz hatte. Aber der Roman ist deutlich kritischer und auch schmerzhafter zu lesen. Interessant finde ich dabei die Parallelen zu einer filmischen Medienkritik, die in Deutschland Anfang der 70er Jahre gedreht wurde - unter anderem mit Rudi Carrell -, die von der Thematik und Struktur sehr viel Ähnlichkeiten mit dem Konzept des "Running Man" aufweist.
L0rN zu »Stephen King: Menschenjagd«24.10.2008
Ich möchte jetzt gar nicht das Alter meiner legasthenierten Vorredner wissen, aber ich muss ihnen, abgesehen von der grauenhaften Rechtschreibung, doch Recht geben. Das Buch ist klasse. Und es wurde sogar verfilmt. Mehr schlecht als recht unter dem Namen "Running Man" mit A.Schwarzenegger.
Wem dieses Buch und die Survivalthematik gefällt, der sollte auch mal zu Todesmarsch greifen.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Luzifer(XY) zu »Stephen King: Menschenjagd«27.05.2008
Menschenjagd ist ein witziges Buch für zwischendurch, dass von einem moment zum nächsten immer besser wird bis es am ende mit einem wunderbaren Kamikatzeflug das ende eingeleitet wird. Wirklich Witzig!!!
BücherCracker zu »Stephen King: Menschenjagd«29.02.2008
Steven King ist ein genialer Schriftsteller.
Menschenjagdt ein geniales Buch.
Hab es vor 5 Jahren gelesen und
erinner mich immer noch daran.
Lebhafte Story, Cooles Zenario,
Solte flicht Lektüre an Deutschen Schulen sein.
100% weiter zu emfehlen.
Lars Völkerink zu »Stephen King: Menschenjagd«18.01.2007
ich bin zwar noch nicht duch mit de buch... aber es ist wirklich sehr spannend und grusselig, (das blut spritz fast so aus dem buch)


aber ich finde es nich gut, wie er so welche versauten sachen mit rein bringt,ich weiß nicht ob es angemessen ist, so etwa ins internet jez als beispiel zu schreiben,also lass ich ess ;)

aber dennoch finde ich es ist ein seeehr gelungendes super buch... die spannungskurve ist immer ganz oben
Anja S. zu »Stephen King: Menschenjagd«14.08.2006
Das hier ist ein ungeheuer spannender Thriller, wenn auch duester!!! konnte das Buch nicht aus der Hand legen und obwohl ich es vor vielen Jahren gelesen habe, bleibt es mir lebhaft in Erinnerung.
Maria Janecki zu »Stephen King: Menschenjagd«13.08.2006
Das Buch ist toll gemacht und von der Idee her sehr spannend. nicht so langatmit wie manche anderen King-Bücher.
Kurze kapitel ermöglichen eine klare Gliederung und erlauben jederzeit abzubrechen und wieder anzufangen. Allerdings fällt das abbrechen teilweise SEEEHHHR schwer ;-)
Ihr Kommentar zu Menschenjagd

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.