Sprengstoff von Stephen King

Buchvorstellung

Sprengstoff von Stephen King

Originalausgabe erschienen 1981unter dem Titel „Roadwork“,deutsche Ausgabe erstmals 1986, 343 Seiten.ISBN 3-453-02375-7.Übersetzung ins Deutsche von Nora Jensen.

»Sprengstoff« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Smalltown, USA, 1973. Die erste Energiekrise. Aber der Highway 784 wird trotzdem gebaut. Und die Planierraupe nähert sich unaufhaltsam dem Haus, in dem Barton Dawes 20 Jahre gelebt hat. Ist es da ein Wunder, wenn Dawes alle tut, um das zu verhindern?

Ihre Meinung zu »Stephen King: Sprengstoff«

Antl zu »Stephen King: Sprengstoff«07.12.2006
Barton Dawes ist ein guter Ehemann, er hat einen gut bezahlten Job in einer Wäscherei und auch sonst kann man behaupten ihm und seiner Frau geht es gut. Trotz der Schicksalschläge, die das Ehepaar getroffen haben und es ihnen nicht ermöglichte Kinder zu haben. Ein Kind starb bereits im Mutterleib, das andere erkrankte noch im Kindesalter an Krebs.
Da ist es also kein Wunder, dass ausgerechnet Barton Dawes anfängt durchzudrehen, als eine Highway Verlängerung, trotz der Energiekrise, sein gesamtes Leben auf den Kopf stellt. Der Highway soll nicht nur durch die Wäscherei führen sondern auch noch durch sein Haus, dass er seit 20 Jahren mit seiner Frau Mary bewohnt. Das ist zuviel für ihn und Freddy, die Stimme in seinem Kopf.
Er lässt seinen Job sausen und zum krönenden Abschluss vermiest er der Wäscherei und den hohen Tieren das wichtigste Geschäft überhaupt. Er sucht für sich und seine Mary kein neues Haus zum Umziehen schließlich werden er und Mary dort nie einziehen . . .

Allein der Titel verrät schon, worum es in dem Buch gehen wird aber man rechnet nicht damit wie es passiert. Das Ende ist wie immer unvorhersehbar und Stephen King versteht es die Spannung bis zur letzten Seite zu halten. Auch wenn es nicht wie die „herkömmlichen“ Stephen King Bücher geschrieben ist (wurde schließlich ursprünglich unter dem Pseudonym Richard Bachmann geschrieben) so ist es dennoch unbedingt empfehlenswert. Also unbedingt reinschauen!!
Ihr Kommentar zu Sprengstoff

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.