Der einsame Baum von Stephen R. Donaldson

Buchvorstellung

Der einsame Baum von Stephen R. Donaldson

Originalausgabe erschienen 1982unter dem Titel „The One Tree“,deutsche Ausgabe erstmals 1984, 665 Seiten.ISBN 3-426-70118-9.Übersetzung ins Deutsche von Horst Pukallus.

»Der einsame Baum« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

War der erste Zyklus schon weltweit ein großer Erfolg, mit dem zweiten, der in derselben phantastischen Parallelwelt, dem „;Land“;, spielt, in das es den Aussätzigen Thomas Covenant verschlug, gelang dem Autor der große Wurf. Monatelang stand das Epos auf der US-Bestsellerliste, wurde in alle Weltsprachen übersetzt und erreichte Millionenauflagen.

In diesem Roman sticht Thomas Covenant mit „;Sternfahrers Schatz“;, dem steinernen Schiff der Riesen, in See zur gefahrvollen Suche nach der toten Insel, auf der, von der Weltschlange bewacht, der magische Einholzbaum wächst, dessen Kraft die Welt retten könnte.

Ihre Meinung zu »Stephen R. Donaldson: Der einsame Baum«

Dragondream zu »Stephen R. Donaldson: Der einsame Baum«11.02.2007
Eine wundervolle Odyssee zum Abschluß des zweiten Zyclus.
Als ich "Thomas" entdeckte war ich Anfang Zwanzig und hielt etwas ratlos einen Buchrücken in der Hand , der mit Müh und Not zw. Daumen
und Mittelfinger passte.-Lord Fouls Fluch-.
Ursula K.-Le Guin und Katharina Kurz etc. kaufte ich blind und unbesehen , da kann man nichts falsch machen.(Das IST einfach so
und da laß ich mir auch nicht reinreden)
Unschlüssig ob der Lobeshymnen auf der Buchrückseite,wegen der
"Storybeschreibung" wollte ich den Band erst zurückstellen.
Lepra , Indien, psychosomatische Problemkonstellationen wegen
unheilbarer und verzweiflungswürdiger Gegebenheiten waren mir
immer zu persönlich und Gedankengutträchtig; wider der eigenen
Möglichkeiten so etwas auch nur minimal nachzustellen.
Trotzdem gekauft.Nicht bereut.
Eine phantastische Gedankenwelt voller Irrungen ,Verwirrungen,
Verzweiflung, Hoffnung und Verfehlungen tat sich da auf;gepaart mit
Charkteren die her-und -ehrvoll sind.
Reinheit und Stolz und Ehrerbietung trifft auf Zynismus ,Selbstzweifel
und Verleugnung.
Eine gigantische Gehirnschlacht auf der Intensivstation quasi.
Aber neben dem zwischenwelt(menschkichen) Konflikt kommt auch noch eine wunderbar beschriebene (umschriebene) Fantasielocation
zum Tragen,die einen unabhängig von der Personenstory zum
Traümen einlädt.
Dies alles machte mich zum Fan von Stephen wenn Lesezeit übrig ist.
Tun sie sich den einsamen Baum "an".
Tun sie sich selbst einen Gefallen und legen sie ihn beiseite wenn sie
die Vorgänger noch nicht kennen.
Ihr Kommentar zu Der einsame Baum

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.