Im Herzen des Vulkans von Tanith Lee

Buchvorstellung

Im Herzen des Vulkans von Tanith Lee

Originalausgabe erschienen 1975unter dem Titel „The Birthgrave“,deutsche Ausgabe erstmals 1979, 382 Seiten.ISBN 3-453-30525-6.Übersetzung ins Deutsche von .

»Im Herzen des Vulkans« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Sie erwachte im Herzen eines Vulkans, der kurz vor einem Ausbruch stand, sich grollend aufbäumte und Furcht und Schrecken verbreitete.
Sie erwachte in einem uralten Tempel, den ihre alte Rasse in dem Feuerberg errichtet hatte und der von Karrakaz dem Bösen bewacht wurde.
Sie wusste nicht, wer sie war, woher sie stammte, wer sie in den unterirdischen Tempel verbannt hatte, doch sie musste viele Jahre im Herzen des Vulkans geschlafen haben.
Sie flieht dem Ascheregen, der die umliegenden Dörfer erstickt, und dem Glutfluß der Lava, der alles Leben verbrennt.
Und sie findet Menschen, doch sie sind nicht von ihrer Rasse, werfen sich vor ihr in den Staub und beten sie als Göttin an.
Sie entdeckt Kräfte in sich, über die andere Menschen nicht verfügen, und lernt sie erbarmungslos zu gebrauchen.
Und sie entdeckt, dass es noch weitere Abkömmlinge der alten Rasse auf der Welt gibt. Doch sie wird von ihnen nur benutzt, als Frau wie als Zauberin. Sie wird versklavt und gedemütigt, aber sie gibt nicht auf bei ihrer Suche nach ihrem Ursprung und ihrer Bestimmung.

Ihre Meinung zu »Tanith Lee: Im Herzen des Vulkans«

Ihr Kommentar zu Im Herzen des Vulkans

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.