Die Nächte des roten Mondes von Terry Goodkind

Buchvorstellung

Die Nächte des roten Mondes von Terry Goodkind

Originalausgabe erschienen 1997unter dem Titel „Temple of the Winds“,deutsche Ausgabe erstmals 1998, 539 Seiten.ISBN 3-442-24773-X.Übersetzung ins Deutsche von Caspar Holz.

»Die Nächte des roten Mondes« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Ein rätselhafter Mann erscheint bei Richard Cypher und verkündet, er sei gekommen, um ihn zu töten. Im Kampf entpuppt er sich als Scherge Jagangs. Der finstere Imperator selbst spricht aus seinem Mund und prophezeit unter Donnerschlägen das Verderben Richards und seines Volkes.

Ihre Meinung zu »Terry Goodkind: Die Nächte des roten Mondes«

Dracon zu »Terry Goodkind: Die Nächte des roten Mondes«16.09.2012
Eindeutig der schwächste Teil der Saga bisher,seitenlanges Liebesgeflüstere und Eifersucht Drama gehören wohl ehr in einen Liebes Roman hier wäre weniger mehr gewesen, auch die Rückblicke nerven aber damit hören die Minuspunkte auch schon auf geschickt webt Terry Goodkind neue Personnen in die Geschichte ein ohne die Alten zu vernachlässigen Spannung und Humor kommen auch diesmal nicht zu kurz.Die 3 Mord – Sith entwickeln sich immer mehr zu meinen Lieblings Figuren neben Richards Großvater.
Ihr Kommentar zu Die Nächte des roten Mondes

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.